• Forschung [+]
  • Thomas Schönemann

Forschungsprojekte

Krebs-Crowdsourcing-Gewinner sind ausgewählt

Universität Würzburg. © Foto: Universität Würzburg
Universität Würzburg. © Foto: Universität Würzburg

Die Myelom Crowd Forschungsinitiative (MCRI), eine einmalige Kooperation zwischen Krebsforschern und Patientenvertretern, gibt heute die zwei Gewinner des ersten Crowdsourcing der von Patienten organisierten Initiative bekannt. Es geht um Forschungsarbeiten im Kampf gegen das Hochrisiko-Myelom, einen seltenen Plasmazelltumor. Die MCRI wird mit einer Finanzhilfe von bis zu 500,000 US-Dollar in den nächsten zwei Jahren diese beiden Forschungsprojekte unterstützen.

"Das Hochrisiko-Myelom sollte von höchste Prioritäat für die Myeloma-Forscher sein," sagte Dr. Rafael Fonseca vom Klinikum Mayo Scottsdale und Mitglied der MCRI Gremium. "Neue und radikal unterschiedliche Behandlungsansätze sind nötig."

Die Empfänger sind Forscher der Universität Würzburg und das John Hopkins Sidney Kimmel Comprehensive Cancer Center in Baltimore. Sie studieren zwei unterschiedliche Methoden zur Modifikation der Immunsystemzellen im Blut und im Knochenmark zur Entwicklung einer personalisierten Immuntherapie für Myelompatienten mit schlechte Prognose.

Basierend auf Forschungsarbeiten von Dr. Hermann Einsele und Dr. Michael Hudecek in Würzburg werden genetisch manipulierte Rezeptoren auf Blutzellen aufgebracht und helfen als sogenannte CAR T-Zellen Myelom-Zellen nicht aber in normale Zellen aufzuspüren und auszuschalten. Die so entwickelte Therapie kann eine Einmalbehandlung sein und wird ohne Transplantation und ohne Chemotherapie durchgefürhrt.

"Die CAR T-Zell-Therapie ist gleichzeitig Zelltherapie, Gentherapie, und eine Immuntherapie," so Dr. Michael Sadelain von Sloan Kettering Cancer Center. "Es stellt eine radikal neue Behandlung in der Medizin dar."

Der zweite Empfänger ist Dr. Ivan Borrello von Johns Hopkins, der an der Verbesserung der weißen Blutzellen arbeitet, um eine personalisierte Immuntherapie zu ermöglichen. Bei der Verwendung des Patienten-eigenen Knochenmarks, vermehrt er das Myelom bekämpfenden Immunzellen bis auf das Hundertfache und gibt sie dem Patienten nach der Tranplantation der Stammzellen wieder zurück. Das "Training" dieser T-Zellen, die lernen Hunderte von Tumor-spezifische Signaturen zu erkennen, führt sehr rasch zur Ausbildung einer effektiven gegen die Myelomzellen-gerichteten Immunantwort nach der Transplantation.

"Die derzeitigen Behandlungen zielen auf eine Verlängerung des Überlebens der Patienten mit Myelom, aber sie nutzen nicht die Fähigkeiten unseres eigenen Immunsystems zur Tumorbekämpfung," sagte Jack Aiello, ein Mitglied des MCRI Auswahlteams der seine Myelomkrankheit jetzt schon 20 Jahre überlebt hat. "Ich bin gespannt auf diese zwei Ansätze, die dem Myelom-Patienten bessere Behandlungsmöglichkeiten als die welche wir heutzutage haben bietet."

"MCRI ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen engagierten und sehr informierten Patienten, einem erstklassigen internationalen wissenschaftlichen Beirat und den brilliantesten Forschern aus aller Welt, um innovative Behandlungen für Patienten mit Hochrisiko-Myelom zu finden und diese rasch den Patienten verfügbar zu machen," sagte Jenny Ahlstrom, Präsidentin der CrowdCare Stiftung. "Die MCRI Initiative ist die erste große Initiative, die darauf zielt, Patienten mit Hochrisiko-Myelom, die auch heutzutage nur unzureichend behandelt werden können, neuen Therapiemöglichkeiten zu erschließen."

Das Multiple Myelom ist eine bösartige-Erkrankung der Plasmazellen des Knochenmarks, welche des Immusystem beeinträchtigt und zur Knochenzerstörung führt. Etwa 8 pro 100,000 Personen werden pro Jahr diagnostiziert, sie macht 1% der jährlichen Krebsinzidenz und 2% der Krebssterblichkeit in den USA und Europa aus.

In Deutschland, werden in 2015 ca. 6,700 Personen diagnosiziert und ca. 4,000 werden am Myeloma sterben. Die Fünf Jahre Überlebensrate ist 46%, aber die Prognose der Patienten mit Hochrisiko-Myelom ist weiter extrem schlecht.

Über die CrowdCare Stiftung und ihre Myelom Crowd Forschungsinitiative (MCRI)

Die CrowdCare Stiftung ist eine von Patienten geführte gemeinnützige Einrichting, die Information und Unterstützung von Patienten mit multiplem Myelom zum Ziel hat. Die Myelom Crowd Forschungsinitiative (MCRI) ist eine Crowdsourcing Kooperation von Patienten und klinischen Forschern zur Auswahl und Finanzierung von Forschungsprojekte für das Hochrisiko-Myelom. Myelom Crowd Radio, ein internetbasiertes Radioprogramm, hat seit Juli 2013 mehr als 60 Interviews mit Myelom Experten aus aller Welt geführt, und bietet den Patienten überall ausführliche, aktuelle und erreichbare Informationen über die neuesten Therapien und Zukunftsperpesktiven für das Multiple Myelom.

Webseite: www.myelomacrowd.org
Facebook: www.facebook.com/myelomacrowd

Presseinformationen CrowdCare Stiftung und Myelom Crowd Forschungsinitiative (MCRI)
Jenny Ahlstrom, Tel.: 801.949.1034 (US), eMail: jenny@crowdcare.org
26.08.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück