• Forschung [+]
  • Thomas Schönemann

Prostatakrebs

Neuer Test kann den Unterschied zwischen aggressiven und langsam wachsenden Tumoren erkennen

Prostatakrebs. © Foto: Otis Brawley (Photographer) [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons
Prostatakrebs. © Foto: Otis Brawley (Photographer) [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Ein neuer Test mag eines der größten Probleme in der Behandlung von Prostatakrebs lösen helfen: langsam wachsende Tumoren von aggressiven Tumoren zu unterscheiden, wie neueste Forschungsergebnisse, die heute auf der Krebskonferenz des National Cancer Research Institute (NCRI) in Liverpool präsentiert wurden, nahe legen.

Der Polaris-Test, entwickelt von Myriad Genetics, der gerade von einem internationalen Team von Forschern beurteilt wurde, misst die Aktivitätsniveaus von Genen, welche an der Zellteilung beteiligt sind, bekannt auch als Zellzyklus-Gene. Dies gibt ein Maß dafür, wie aktiv die Gene sind, was genutzt wird, um einen Zellzyklus-Progressions-Score (CCP) zu ermitteln.

Nach den vorliegenden Forschungsergebnissen ist der CCP Score ein präziser Weg, um langsam wachsende Tumoren von aggressiven Tumoren zu unterscheiden. Und das ist etwas, an dem bisherige Tests gescheitert sind. Nach den Ergebnissen verschiedener Studien mit Biopsie-Gewebe konnten die Forscher zeigen, dass der CCP Score mit dem Schweregrad des Krebsgeschehens korreliert, so dass dies möglicherweise ein nützlicher Weg ist, um vorauszusagen, welche Männer eine unverzügliche Behandlung benötigen.

Dr. Harpal Kumar, der Geschäftsführer von Cancer Research UK und Vorsitzende des NCRI, sagte dazu: „In der Lage zu sein, zwischen aggressiven und langsam-wachsenden Tumoren zu unterscheiden, würde uns bei der Behandlung von Prostatakrebs einen großen Schritt voran bringen. Die Natur des Tumors eines jeweiligen Patienten besser verstehen zu können, würde vielen Tausenden Männern unnötige Behandlungen und die daraus resultierenden Nebenwirkungen ersparen, währenddessen jene Patienten, die eine Behandlung benötigen, diese auch sehr schnell erhalten würden.“

Zur englischen Originalmeldung

http://www.cancerresearchuk.org/cancer-info/news/archive/pressrelease/2013-11-05-test-can-help-tell-the-difference-between-aggressive-and-slow-growing-prostate-tumours?view=rss
Cancer Research UK, National office, Cancer Research UK Angel Building, 407 St John Street, London EC1V 4AD, Tel.: (Supporter Services) 0300 123 1022, Tel:: (Switchboard) 020 7242 0200, Fax: 020 3469 6400
05.11.2013
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück