• Forschung [+]
  • Thomas Schönemann

Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

Summer School für Infektionsforscher

Prof. Harald zur Hausen, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und Nobelpreisträger für Medizin, hält die Key Note Lecture. © Foto: Tobias Schwerdt/dkfz.de
Prof. Harald zur Hausen, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und Nobelpreisträger für Medizin, hält die Key Note Lecture. © Foto: Tobias Schwerdt/dkfz.de

Vom 22. bis 27. Juni wird Dresden zu einer Hochburg der Infektionsforschung. International renommierte Wissenschaftler kommen mit Nachwuchsforschern aus ganz Deutschland zusammen, um eine Woche lang Neues aus der Infektionsforschung auszutauschen. Ein Highlight ist die Keynote Lecture, die der Nobelpreisträger Harald zur Hausen halten wird.

Die Summer School wird gemeinsam vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) und der Helmholtz International Graduate School for Infection Research veranstaltet.

Eine Woche lang Vorlesungen, Workshops und Gruppenprojekte – für die rund 40 Doktoranden, die in Dresden mit gestandenen Infektionsforschern zusammentreffen, bietet sich ein breites Programm: Sie erhalten aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung zu den Krankheitserregern – Bakterien, Viren, Parasiten –, zum Immunsystem, mit dem wir die Eindringlinge bekämpfen, und zu neuen Medikamenten und Impfstoffen. Infektionskrankheiten stellen auch im 21. Jahrhundert eine Bedrohung dar: Zunehmende Antibiotika-Resistenzen und neu auftretende Infektionen wie SARS oder Vogelgrippe sind eine große Herausforderung für die Wissenschaftler.

„Das Besondere an dieser Summer School, die bereits zum fünften Mal stattfindet, ist es sicher, dass die Doktoranden die Chance erhalten, internationale Netzwerke zu knüpfen und intensiv mit den eingeladenen Sprechern diskutieren können“, erklärt Dr. Sabine Kirchhoff, Leiterin der Graduierten-Schule am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und Organisatorin der Summer School.

Ein Höhepunkt ist die Keynote Lecture am Dienstag, den 24. Juni, um 16:30 Uhr. Professor Harald zur Hausen, einer der renommiertesten Krebsforscher weltweit, spricht über die Zusammenhänge von Infektionen und Krebs. Für seine Arbeit zur infektionsbedingten Entstehung von Tumoren wurde zur Hausen 2008 mit dem Nobelpreis geehrt.

Das vollständige Programm der Summer School finden Sie auf der Seite der Graduierten-Schule des HZI unter http://www.helmholtz-hzi.de/de/karriere/graduiertenschule/veranstaltungen

Die Veranstaltung ist in englischer Sprache und nicht öffentlich.

Karola Neuwert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Deutsches Zentrum für Infektionsforschung
Dr. Sabine Kirchhoff, HZI Braunschweig, Tel.: 0531 / 6181 5111, eMail: hzigrad.school@helmholtz-hzi.de
16.06.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück