• KAM [+]
  • Thomas Schönemann

Kopf contra Bauch

Ernährungsfachtagung am 8. Oktober 2014 in Kiel

Leichte Sommerküche. © Foto: Dorothea Jacob / pixelio.de
Leichte Sommerküche. © Foto: Dorothea Jacob / pixelio.de

„Essen hält Leib und Seele zusammen“ – so eine Volksweisheit. Aber was passiert, wenn Essen nicht diese Harmonie erzeugt, wenn das Zusammenspiel von inneren Signalen, äußeren Reizen und rationalen Einstellungen zu unausgewogener Ernährung führt? Die Sektion Schleswig-Holstein greift dieses Thema in ihrer 16. Ernährungsfachtagung auf.

Bei Kleinkindern bestimmen weitestgehend die Eltern, was ihre Sprösslinge essen sollen. Im Gegensatz dazu entscheiden Jugendliche und Erwachsene in der Regel selbst über ihre Ernährung. Hochbetagte oder kranke Menschen haben häufig das Problem, dass die Mahlzeitengestaltung und der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme – ähnlich wie bei Kleinkindern – ebenfalls von anderen Menschen bestimmt werden. Bei Adipösen können verschiedene Faktoren, wie die ständige Verfügbarkeit von Nahrung, Stress, Medikamente oder Krankheiten das Essverhalten aus der Balance bringen.

Die Sektion Schleswig-Holstein greift dieses Thema in ihrer 16. Ernährungsfachtagung „Kopf contra Bauch – Essen und Trinken halten nicht immer Leib und Seele zusammen“ auf. Ernährungswissenschaftler, Mediziner und Psychologen informieren über die Selbst- und Fremdsteuerung des Essverhaltens, Entstehung von Essstörungen im Kindes- und Erwachsenenalter, psychische Aspekte der Adipositastherapie und die ethische Komponente der Ernährung von schwer kranken und pflegebedürftigen Menschen. Ein Einblick in das Motivational Interviewing, eine Methode um Menschen für Veränderungen zu gewinnen, rundet die eintägige Veranstaltung ab.

Die Ernährungsfachtagung richtet sich an Ernährungsfachkräfte, Ärzte, Apotheker, Fachkräfte und Multiplikatoren aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Prävention und Public Health. Sie findet am 8. Oktober 2014 von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr in der Christian-Albrechts-Universität Kiel statt und kostet 75,00 EUR, für Studenten 40,00 EUR. Weitere Informationen gibt die DGE-Sektion Schleswig-Holstein, Renate Nissen, Hermann-Weigmann-Straße 1, 24103 Kiel, Tel.: 0431 62706, E-Mail: kontakt@dge-sh.de. Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite der Sektion Schleswig-Holstein: www.dge-sh.de

Pressemitteilung DGE
Antje Gahl, Leitung Öffentlichkeitsarbeit DGE, Tel.: 0228 / 3776 - 630, eMail: gahl@dge.de
26.08.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück