• KAM [+]
  • Thomas Schönemann

BIPS-Institut

Das EU-Projekt I.Family wurde mehrfach ausgezeichnet

Das EU-Projekt I.Family erforscht den Ernährungs- und Lebensstil von Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien. © Foto: AOK-Mediendienst
Das EU-Projekt I.Family erforscht den Ernährungs- und Lebensstil von Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien. © Foto: AOK-Mediendienst

Das EU-Projekt I.Family, das den Ernährungs- und Lebensstil von Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien erforscht, freut sich über zwei europäische Auszeichnungen - den ersten Preis beim "CommNet Impact Award" in der Kategorie "Junge Menschen begeistern" sowie die Einladung in den EU-Pavillon der EXPO 2015 in Mailand. An der Studie wirken 17 Partner aus zwölf europäischen Ländern mit, in acht Ländern finden die Untersuchungen statt.

I.Family wird vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS und der Universität Bremen gemeinsam koordiniert.

Der "Impact Award" des europäischen Netzwerks CommNet zeichnet exzellente Wissenschaftskommunikation für die Zielgruppen Industrie, Öffentlichkeit, Politik und junge Menschen aus. Die I.Family-Studie konnte in der Kategorie "Junge Menschen begeistern" überzeugen - dank einer erfolgreichen Gemeinschaftsinitiative des italienischen I.Family-Teams vom Institut für Lebensmittelwissenschaft / National Research Council (ISA-CNR) in Avellino mit dem lokalen Fußball-Team FC Avellino und der lokalen Gesundheitsbehörde. Kinder und ihre Familien sowie ausgewählte Klassen von Schulen, die sich bereits an der I.Family-Studie beteiligt hatten, wurden zu Heimspielen in das Stadion vom FC Avellino eingeladen. Mit dieser Partnerschaft gelang es, weitere Kinder und Jugendliche für die Teilnahme an der Studie zu gewinnen.

Mit der Einladung in den EU-Pavillon der EXPO 2015 in Mailand erfährt das I.Family-Projekt eine weitere große Wertschätzung für seine europäische Forschungsarbeit. Die EXPO 2015 steht unter dem Motto "Feeding the Planet - Energy for Life" (Den Planeten ernähren - Energie fürs Leben). Ernährung ist somit zentrales Thema der Weltausstellung, das aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird. Dem Kampf gegen Übergewicht widmet die EXPO 2015 eine eigene Workshop-Reihe, bei der Prof. Dr. Wolfgang Ahrens, I.Family-Projektkoordinator und stellvertretender Direktor am BIPS, das Projekt am 14. Mai einem breiten Publikum vorstellen wird.

Die europäische I.Family-Studie ist die Fortsetzung der IDEFICS-Studie. Der Fokus liegt auf Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien. Ziel der Studie ist es, Faktoren zu identifizieren, die das Ernährungsverhalten und die Lebensmittelauswahl von Kindern und Jugendlichen beeinflussen. Welche Motive führen dazu, dass Kinder und Jugendliche zu gesundem Essen greifen und sich körperlich viel bewegen? Oder was hindert sie daran, sich gesund zu ernähren und körperlich aktiv zu sein? Hat die Familie hierbei den größeren Einfluss oder das soziale Umfeld? I.Family wird von der EU im 7. Forschungsrahmenprogramm von 2012 bis 2017 gefördert.

Weitere Informationen:

CommNet Impact Award: http://commnet.eu/05_News/CommNet-Impact-Awards-Winners-Announced.kl
EXPO 2015 in Mailand: http://www.expo2015.org/en
I.Family-Studie: http://www.ifamilystudy.eu/

Kontakt:

Pressestelle I.Family
Rhonda Smith / Kate Viggers
Tel.: +44 (0)1264/326427
eMail: rhonda@minervacomms.net / kate@minervacomms.net

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS
Prof. Dr. Wolfgang Ahrens
Tel.: 0421 / 218-56822
eMail: ahrens@bips.uni-bremen.de

Pressestelle BIPS
Anja Wirsing
Tel.: 0421 / 218-56780
eMail: presse@bips.uni-bremen.de

 

Anja Wirsing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS
Anja Wirsing, Tel.: 0421 / 218-56780, Fax: 0421 / 218-56761, eMail: wirsing@bips.uni-bremen.de
23.01.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück