• KAM [+]
  • Thomas Schönemann

VEBU

Europas größter Fachkongress zu Medizin und vegetarischer Ernährung begrüßte über 500 Teilnehmende

Impressionen von Europas größtem Fachkongress zu Medizin und vegetarischer Ernährung (4). © Foto: VEBU
Impressionen von Europas größtem Fachkongress zu Medizin und vegetarischer Ernährung (4). © Foto: VEBU

Am Samstag, den 29. November 2014, fand in Berlin der europaweit größte Fachkongress zu vegetarischer Ernährung und Medizin statt. Zum dritten Mal trafen sich bei VegMed Ärzte, Studierende und medizinisches Fachpersonal, um sich über die vegetarisch-vegane Lebensweise zu informieren und auszutauschen.

VegMed versammelt jährlich in Berlin führende Experten aus Wissenschaft und Praxis, die einen Tag lang ihr Fachwissen an die Teilnehmenden des Kongresses weitergeben. Im Mittelpunkt steht das Anliegen, pflanzenbasierte Ernährungsweisen als Faktoren für Prävention und Therapie in Gesundheitssysteme und medizinische Wissenschaft zu integrieren. Fachvorträge und Workshops zum Thema pflanzenbetonte Ernährung und Medizin bilden die Basis des Programms.

Zukunft der Ernährungsmedizin

VegMed wird gemeinsam von der Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin und dem VEBU (Vegetarierbund Deutschland) veranstaltet. Rund 20 Referenten aus Deutschland, der Schweiz und den USA waren am Wochenende mit dabei. Die Anzahl der Referenten war im Vergleich zum vorherigen Jahr fast doppelt so hoch. Experten stellten Status Quo und Zukunft der Ernährungsmedizin vor. Zahlreiche Workshops zu Themen wie 'Vegane Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit', 'Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter' und 'Bedeutung einer vegetarisch-veganen Lebensweise für die Krankenkassen' boten Raum für einen regen Austausch, bei dem vor allem die Fragen der Teilnehmenden Platz fanden. Auch der Workshop 'Beratung von Veganern in der allgemeinmedizinischen Praxis – Fallbeispiele' bot die Möglichkeit, auf alltägliche Fragestellungen von vegan oder vegetarisch lebenden Klienten gegenüber Ärzten und Fachpersonal einzugehen.

Praxisnetzwerke schaffen

Vorträge beschäftigten sich darüber hinaus mit der aktuellen Situation in der Wissenschaft zum Thema. Dr. Markus Keller, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des VEBU, ging darauf in seinem Vortrag 'Vegane Ernährung: Aktuelle Studienlage und Forschungsbedarf' ein. Eine abschließende Podiumsdiskussion mit dem Titel 'Plant-based nutrition: Mediahype or medicine?' brachte verschiedene Blickwinkel ins Gespräch. VegMed fördert den Austausch von Kollegen durch Schaffung von Praxisnetzwerken, um so die bestmögliche Beratung der Klienten zu ermöglichen.

Wachsende Anzahl vegetarisch und vegan lebender Patienten

"In Deutschland leben laut Institut für Demoskopie Allensbach mittlerweile über sieben Millionen Vegetarier, das sind 8-9 Prozent der Bevölkerung, Tendenz steigend. Darunter leben laut Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov etwa 900.000 Menschen vegan, also rund 1,1 Prozent der Gesamtbevölkerung. Nach einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg ernährten sich 1983 nur etwa 0,6 Prozent der Bevölkerung vegetarisch. Die Zahl der vegetarisch lebenden Menschen hat sich also in etwa 30 Jahren weit mehr als verzehnfacht", so Sebastian Zösch, Geschäftsführer des VEBU. "Diese Klienten möchten beim Arzt- und Krankenhausbesuch kompetent beraten werden. VegMed bietet Ärzten und medizinischem Fachpersonal die Gelegenheit, sich dieses Fachwissen anzueignen. Die Workshops und Seminare innerhalb des Kongresses bieten zudem die Möglichkeit, Fragen von Experten beantworten zu lassen", kommentiert Zösch.

VegMed - Medizin und vegetarische Ernährung

VegMed ist ein gemeinsames Projekt des VEBU (Vegetarierbund Deutschland) und der Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde. VegMed ist ein in Europa einzigartiger Fachkongress zu Medizin und vegetarischer Ernährung. Ziel der VegMed ist die wissenschaftliche Etablierung pflanzenbetonter Ernährung in Medizin und Gesellschaft. Neben wissenschaftlichen Vorträgen bietet der Kongress ein Rahmenprogramm aus praxisorientierten Workshops und eine Plattform für berufliche Netzwerke. Das Publikum des Kongresses besteht aus Medizinern verschiedener Fachbereiche, Studierenden der Fachrichtung Medizin und Ernährungswissenschaften sowie medizinischem Fachpersonal.
www.vegmed.de
23.- 24. April 2016

Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit 1892 setzt sich die Organisation mit positiver Öffentlichkeitsarbeit dafür ein, den Fleischkonsum dauerhaft zu senken und eine pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive und gesunde Alternative allen Menschen zugänglich zu machen. Der VEBU unterstützt beim Start in eine genussvolle Ernährung mit zahlreichen Angeboten und zeichnet sich durch originelle Kampagnen, vielfältige Veranstaltungen und die zielgerichtete Arbeit mit Multiplikatoren aus. Für Experten wie Verbraucher hat sich die Organisation als führende Anlaufstelle in allen Fragen des vegetarisch-veganen Lebens etabliert. www.VEBU.de

Pressemitteilung Vebu - Vegetarierbund Deutschland
Stephanie Stragies, VEBU – Vegetarierbund Deutschland, Presse- und Medienkontakt, Genthiner Straße 48, 10785 Berlin, Tel.: 030 / 20050799, eMail: presse@vebu.de
03.12.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück