• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

15. BfR-Forum Verbraucherschutz

Aluminium im Alltag - ein gesundheitliches Risiko?

BfR-Standort in Berlin-Marienfelde. © Foto: Bfr-online-redaktion - Eigenes Werk. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons
BfR-Standort in Berlin-Marienfelde. © Foto: Bfr-online-redaktion - Eigenes Werk. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons

Wie viel Aluminium nehmen wir über Lebensmittel, Trinkwasser, Arzneimittel, Verpackungen und Kosmetika auf? Gibt es Hinweise darauf, dass die Aufnahme von Aluminium als eine Ursache für Alzheimer oder Brustkrebs gesehen werden kann? Sollte der Kontakt reduziert werden, und wenn ja, was kann jeder Einzelne tun? Diese und weitere Fragen sollen auf dem 15. BfR-Forum Verbraucherschutz erörtert werden.

Das BfR-Forum Verbraucherschutz ist eine zweitägige Veranstaltung, auf der Expertinnen und Experten über den aktuellen Stand der Forschung informieren und zusammen mit Interessengruppen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Verbraucherverbände, Nichtregierungsorganisationen, Medien und der Verbraucherschaft über mögliche Schlussfolgerungen diskutieren.

Hinweise zur Teilnahme

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Annmeldung bis zum 19.11.2014 über die Webseite des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

Weitere Informationen

Termin:
26.11.2014 - 27.11.2014

Anmeldeschluss:
19.11.2014

Veranstaltungsort:
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Martin-Lerche-Hörsaal
Diedersdorfer Weg 1
12277 Berlin

E-Mail-Adresse:
veranstaltungen@bfr.bund.de

Pressemitteilung Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Dr. Suzan Fiack, Pressesprecherin, Tel.: 030 / 18412-4300, Fax: 030 / 18412-4970, eMail: newsletter@bfr.bund.de
10.10.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück