• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Berliner Charité

Brustkrebs – Neue Wege zur gezielten Therapie

Berliner Charité. © Foto: Siegfried Baier / pixelio.de
Berliner Charité. © Foto: Siegfried Baier / pixelio.de

In der Sonntagsvorlesung geht Prof. Dr. Jens-Uwe Blohmer, Direktor der Klinik für Gynäkologie am Campus Charité Mitte und Leiter des Brustzentrums der Charité, auf die Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung von Brustkrebs ein. Zudem stellt er aktuelle Entwicklungen in der Forschung und Behandlung vor.

Zufällig entdecken Sie beim Duschen einen Knoten in der Brust. Er ist schmerzlos und lässt sich nicht verschieben. Beim Blick in den Spiegel fällt Ihnen auf, dass die linke Brust gerötet und größer als die rechte ist. Diese Veränderungen sind noch kein sicheres Indiz, können jedoch mögliche Symptome von Brustkrebs sein.

Eine bewährte Methode um Auffälligkeiten, wie ertastete Knoten und Hautveränderungen abzuklären, ist die Mammographie. Während mit der Röntgenuntersuchung schon sehr kleine Tumore in einem frühen Stadium erkannt werden können, helfen Methoden, wie die 3D-Sonographie, zwischen gut- und bösartigen Tumoren zu unterscheiden.

In der Sonntagsvorlesung geht Prof. Dr. Jens-Uwe Blohmer, Direktor der Klinik für Gynäkologie am Campus Charité Mitte und Leiter des Brustzentrums der Charité, auf die Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung von Brustkrebs ein. Zudem stellt er aktuelle Entwicklungen in der Forschung und Behandlung vor. Medikamentöse Therapien sowie moderne Verfahren der Operation und Rekonstruktion ermöglichen eine individuell angepasste Krebsbehandlung.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Experten zu richten.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:
15.03.2015 11:00 - 13:00

Veranstaltungsort:
Hörsaal Innere Medizin, Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1 (Interne Geländeadresse Sauerbruchweg 2)
10117 Berlin

Veranstaltungs-Kontakt:
Barbara Singh
GB Unternehmenskommunikation
Charité – Universitätsmedizin Berlin
eMail: barbara.singh@charite.de

Presseinformation Charité – Universitätsmedizin Berlin
Dr. Julia Biederlack, Referentin für Wissenschaftskommunikation, Tel.: 030 / 450 570 585, Fax: 030 / 450 570 940, eMail: julia.biederlack@charite.de
12.02.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück