• Kongresse [+]
  • Denise Reimbold

Mehr Sicherheit für Arzt und Patient!

Der Apotheker als Wissensmanager

Apotheker können wertvolle Beiträge für die Patienten leisten. © Foto: FotoHiero / pixelio.de
Apotheker können wertvolle Beiträge für die Patienten leisten. © Foto: FotoHiero / pixelio.de

Über 450 Apotheker, Mediziner, Pflegende, Wissenschaftler und Beschäftigte im Krankenhaus aus acht Nationen kamen zum 4. Kongress für Arzneimittelinformation nach Köln. Am 9. und 10.01.2015 standen die Qualität von verfügbarer Information in der Medizin sowie weitere Themen der Arzneimittelinformation im Zentrum der fachlichen Diskussionen. Bei der Eröffnung betont die Kongressleitung Frau Dr. Vetter-Kerkhoff, dass mit aktiver Arzneimittelinformation neues Wissen generiert wird.

Mit individualisiert auf die therapeutischen und körperlichen Bedürfnisse des einzelnen Patienten abgestimmter Information beraten und unterstützen Apotheker im Krankenhaus und im ambulanten Bereich Ärzte und Pflegende. Der dadurch erreichte Nutzen und generiertes Wissen wurde von vielen Referenten hervorgehoben und konnte in Studien belegt werden.

Professor Ludwig, Chefarzt und Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, stellt in seinem Beitrag fest: "Apotheker fehlen auf den Stationen". Bei der Erfassung der bestehenden Medikation bei Aufnahme in die Klinik sowie bei der Vermeidung von unerwünschten Wirkungen z.B. durch Wechselwirkungen können Apotheker wertvolle Beiträge für die Patienten leisten. Weitere hochkarätige Referenten aus IQWIG, ÄK Berlin, Deutsches Cochrane Zentrum etc. präsentierten in den Plenarsitzungen, internationale Spezialisten lehrten Fachwissen in Workshops und in einer großen Posterpräsentation stellen Teilnehmer eigene Projekte und neue Erkenntnisse vor. Für die Teilnehmer ein perfekter Marktplatz im interdisziplinären Informationsaustausch für aktuelles Wissen und Instrumente.

Die Nachfrage zu dem Kongress war enorm groß, so dass bereits Mitte Dezember beim Erreichen der maximalen Kapazität von 450 Teilnehmern die Registrierung geschlossen werden musste. Dieser vierte Fachkongress zur Arzneimittelinformation mit wissenschaftlichen Postern, hochwertigen Plenarvorträge und von Spezialisten abgehaltenen Workshops ist in dieser Ausrichtung einmalig in Deutschland. Weitere Informationen unter www.adka-arznei.info.

Dieses fachliche Wissen zur optimalen Arzneimitteltherapie im interdisziplinären Team allen Patienten zukommen zu lassen, ist ein erklärtes Ziel des Bundesverbandes deutscher Krankenhausapotheker (ADKA e.V.).

Die ADKA vertritt die Interessen von mehr als 2.000 deutschen Krankenhausapothekern. Im Fokus der Verbandsarbeit steht, die größtmögliche Sicherheit der Arzneimittelversorgung aller Klinikpatienten zu gewährleisten. Weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.adka.de

Pressemitteilung, Bundesverband Dt. Krankenhausapotheker
Präsident Markus Müller, eMail: praesident@adka.de, Alt Moabit 96, 10559 Berlin, Tel. 030-3980 8752, Fax - 8753.
12.01.2015
22.06.2017, 11:21 | dre
Stichwörter:
Zurück