• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Ringvorlesung der Saar-Universität

Die Biologie der Tumorentstehung

Ludwigskirche Saarbrücken. © Foto: M.E. / pixelio.de
Ludwigskirche Saarbrücken. © Foto: M.E. / pixelio.de

Wie können aus gesunden Zellen Krebszellen entstehen? Wieso können manche Krebszellen auf Wanderschaft gehen und Metastasen bilden? Und was können wir selber tun, um unser persönliches Krebs-Erkrankungsrisiko zu senken? Die Fortschritte in der Molekularbiologie haben in den letzten Jahren viele neue Erkenntnisse über die Entstehung von Krebs erbracht.

Die Universität des Saarlandes bietet in diesem Sommersemester wieder mehrere öffentliche Ringvorlesungen an, die sich an ein breites Publikum richten. Die Vortragsreihen beleuchten sehr unterschiedliche Wissensgebiete. Die Ringvorlesungen werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern veranstaltet, unter anderem mit der Landeshauptstadt Saarbrücken. Sie finden an zentralen Orten der Saarbrücker Innenstadt statt und sind im Regelfall kostenlos.

Ringvorlesung im Lesecafé der Stadtbibliothek Saarbrücken:
Bio-Logisch!

Mittwoch, 4. Juni, 19 Uhr: „Wenn Zellen nicht aufhören sich zu teilen: Die Biologie der Tumorentstehung“
(Jun.-Prof. Dr. Dr. Karen Rother, Molekularbiologie, Homburg)

Wie können aus gesunden Zellen Krebszellen entstehen? Wieso können manche Krebszellen auf Wanderschaft gehen und Metastasen bilden? Und was können wir selber tun, um unser persönliches Krebs-Erkrankungsrisiko zu senken? Die Fortschritte in der Molekularbiologie haben in den letzten Jahren viele neue Erkenntnisse über die Entstehung von Krebs erbracht. Die bisherigen Vorstellungen, wie Tumoren entstehen und wachsen, mussten dadurch zumindest zum Teil revidiert werden. Dieser Vortrag soll einen Überblick geben, wie Krebs nach den heutigen Modellen wahrscheinlich entsteht, wie er sich ausbreitet und wie wir alle zur Prävention beitragen können.

Kontakt:
Prof. Dr. Roy Lancaster
Universität des Saarlandes, Zentrum für Human- und Molekularbiologie
Tel.: 06841 16-26184
E-Mail: zhmb@zhmb.uni-saarland.de
http://zhmb.uni-saarland.de/bio-logisch

Alle Interessierten sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gerhold Sieber, Pressestelle der Universität des Saarlandes, Universität des Saarlandes
Prof. Dr. Roy Lancaster, Universität des Saarlandes, Zentrum für Human- und Molekularbiologie, Tel.: 06841 / 16-26184, eMail: zhmb@zhmb.uni-saarland.de
27.05.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück