• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

FIBO 2014

FIBOmed - Kompetenzzentrum im Bereich Medical Fitness weiter ausgebaut

Impression vom 1. FIBOmed-Kongress. © Foto: FIBO
Impression vom 1. FIBOmed-Kongress. © Foto: FIBO

Durch Bewegung die Gesundheit stärken – das gesundheitsorientierte Training wird immer wichtiger, ob als Prävention oder therapieunterstützend. Diesen Trend zeigt auch die diesjährige FIBO, Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, die vom 3. bis 6. April in Köln stattfindet. So präsentiert sich unter anderem die FIBOmed, nun gebündelt in Halle 7, noch gestärkter als im letzten Jahr.

FIBOmed in der Halle 7

Die Halle 7 wird zum Zentrum der Medizinischen Fitness und bietet viele Sonderflächen, Vortragsforen, Aktionen und Workshops. Hier können sich Fachbesucher wie Ärzte und Physiotherapeuten, Betreiber und Manager von Gesundheitseinrichtungen sowie Sportmediziner und Orthopäden, aber auch Privatbesucher, rund um den bewegungsorientierten Gesundheitsmarkt von Morgen informieren. Rund 150 Aussteller stellen hier ihre neuesten Weiterentwicklungen, Konzepte und Geräte vor; dabei sind Branchengrößen wie Stolzenberg, SVG Medizinsysteme, Ludwig Artzt, Tonus sports&reha, David health solutions, Dr. Wolff sports and prevention, Polar Electro, Ergo-fit, TOGU, Five concept, flexx, Redcord, Airex, Gaugler & Lutz sowie Proxomed Medizintechnik. Neue Gesichter wie Ergowall, die mit einer Kletterwand vor Ort sind, das Projekt Gesundheit – Walter Höhn oder STORZ medical, die ein neuartiges Stoßwellentherapiegerät zur Behandlung des Tennisarms präsentieren, sind ebenfalls vertreten.

Die Themenschwerpunkte der FIBOmed 2014 reichen von innovativen Analyse- und Diagnosegeräten, neuesten Technologien und Konzepten für gesundheitsfördernde Muskelaufbauprogramme, über Ausstattung und Zubehör für physiotherapeutische Praxen, speziell ausgerichtete MPG-geprüfte (Medizinproduktgesetz) Trainingsgeräte bis hin zu Softwarelösungen für den Praxisbetrieb sowie Massagegeräte und -methoden.

Die verstärkte Ausrichtung der FIBO auf die bewegungsorientierte Gesundheitsbranche stößt auf große Resonanz. So hebt zum Beispiel Kerstin Granrath, in Düsseldorf niedergelassene Physiotherapeutin, hervor: „Die FIBO ist inzwischen die Messe, von der ich am meisten Neuheiten und Ideen für meine Praxis mitnehme“. So wie ihr geht es vielen. Zur FIBO im vergangenen Jahr kamen rund 15 Prozent der Fachbesucher aus dem Gesundheitsbereich, darunter Physiotherapeutische Praxen, Gesundheits- und Reha-Zentren, Arztpraxen, Krankenhäuser oder Rehabilitationsabteilungen. Insgesamt interessierten sich ein Drittel aller Fachbesucher für den Bereich FIBOmed und Gesundheitsförderung.

Sonderflächen rund um Fitness und Gesundheit

Die Sonderschau „Messgeräte und Diagnostik“ informiert in Kooperation mit der Ärzte Zeitung über die neuesten Entwicklungen unter anderem im Bereich der Früherkennung von Krankheiten, der körperlichen und weiterleitend apparativen Diagnose sowie der medizinischen Trainingstherapie.

Die fast 200 m² große Gemeinschaftsfläche „Physiopraxis 2020“ wird zum Ideenlabor für jeden Physiotherapeuten: Alles vom modernen Entree einer Physiotherapiepraxis über moderne Designs und innovative Klein- und Großgeräte bis hin zu rehabilitativen Anwendungen wird hier dargestellt.

Im „Active Office“ in Halle 8 wird das Thema „Gesundheitsorientierte Fitness am Arbeitsplatz“ praxisnah aufgegriffen und als Erlebnisfläche visualisiert.

FIBOmed Vortragsforum

Im größeren und internationaleren Vortragsforum informieren wieder Experten der Gesundheits- und Fitnessbranche über die praxisnahen Trainings-, Therapie- und Diagnosemethoden von Morgen. Zugesagt hat unter anderem Personal Trainer Eginhard Kieß, der über die Themen „Die unterschiedliche Bedeutung von Personal und Training in unterschiedlichen Altersgruppen“ und „Personal Training im Fitnessclub- Warum funktioniert es oft nicht? Die do´s + don´ts im PT“ referiert. Dr. John Brazier, der Entwickler der KORE Therapie und Doktor der chinesischen Medizin, berichtet über die KORE Therapy: „High Touch diagnostic + treatments for Physios + Personal Trainers“. Erstmalig werden auch englisch sprachige Vorträge angeboten.

Workshop Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ steht am 3. April 2014 im Mittelpunkt. Der aktive Workshop wird vom Bundesverbands Betriebliches Gesundheitsmanagement veranstaltet und findet im naheliegenden Kongresszentrum statt.

FIBOmed Kongress

Parallel zur Messe findet am 4. und 5. April der FIBOmed Kongress statt, der 2. Interdisziplinäre Fachkongress für Bewegungsmedizin. Unter dem Motto „Bewegung ist die Medizin des 21. Jahrhunderts“ vertieft die Vortrags- und Seminarreihe die Themen der FIBOmed. Schwerpunkte sind unter anderem „Die Rolle der körperlichen Aktivität in der Prävention und Gesundheitsförderung“, „Das Zusammenspiel von Arzt, Physio, Krankenkasse, Unternehmen und Fitnessclub“ und „Sport als Medikament“. Der Kongress richtet sich an Fachpublikum wie Sportärzte und Allgemeinmediziner, Sportwissenschaftler und Sportpädagogen, Physiotherapeuten, Fitnesstrainer und Übungsleiter.
Der Kongress wird in Kooperation mit Springer Medizin und der Ärzte Zeitung Verlags- GmbH in Unterstützung mit der Sporthochschule Köln und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention organisiert.

Physiotag

Der Physiotag findet am FIBO- Samstag in Kooperation mit dem Thieme Verlag und dem FiHH - Das Fortbildungsinstitut statt und richtet sich konkret an Physiotherapeuten. Die Referenten des Physiotages zeigen in ihren Vorträgen das breite Spektrum der Prävention von der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu individuellen Schulungen einzelner Klienten und Patienten. Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Sportphysiotherapie. Die Themen sind unter anderem Fitness im Alter, Laufen trotz Arthrose, Postoperatives Training bei Patienten nach Knorpeloperationen, Funktionelles Training der Hüfte und Trainingsoptimierung und – fokussierung. Für die Veranstaltung erhalten Teilnehmer 8 Fortbildungspunkte.

European Health & Fitness Forum

In 2014 startet die FIBO bereits am 2. April 2014 mit einem Pre-Opening-Event - dem 1st European Health & Fitness Forum. Das Forum steht unter dem Mottto „Europe active 2025“ und gibt einen umfassenden Ausblick auf die Zukunftsmöglichkeiten für den Gesundheits- und Fitnessbereich aus nationaler und internationaler Sicht. Vorgestellt wird unter anderem die Studie „Plan for Growth / Europe Active 2025“, die demografische, gesundheitsbezogene und wirtschaftliche Trends in Europa beschreibt und sich mit der Rolle von Fitness für die Bevölkerung beschäftigt. Organisiert wird das Forum von der FIBO gemeinsam mit der European Health and Fitness Association (EHFA).

ÜBER DIE FIBO

Neueste Trainingsgeräte, intelligente Konzepte zur Gesundheitsförderung, aktuelle Fachvorträge und actionreiche Events: Die FIBO bietet nicht nur den weltweit größten Marktüberblick, sondern auch direkten Kontakt zu Unternehmen und ihren Innovationen. Auch Unternehmen außerhalb Europas nutzen die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit zur Präsentation ihrer Neuheiten und für Weltpremieren ihrer Produkte. Damit ist die FIBO die größte Neuheiten-Messe der Branche. Zur FIBO 2013 präsentierten sich 670 Unternehmen aus 30 Nationen. Vom 3. bis 6. April erwartet der FIBO-Veranstalter, die Reed Exhibitions Deutschland GmbH, erneut rund 100.000 Besucher aus 100 Ländern auf dem Kölner Messegelände. www.fibo.de

Pressemitteilung FIBO
Dr. Mike Seidensticker, Pressesprecher, Tel.: 0211 / 90191-128, eMail: Mike.Seidensticker@reedexpo.de
24.03.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück