• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Landkreis Harburg

Individualtherapie bei Brustkrebs

Chefarzt Dr. Friedemann Schulz. © Foto: Nanette Franke
Chefarzt Dr. Friedemann Schulz. © Foto: Nanette Franke

Zum letzten GesundheitsGespräch in diesem Jahr lädt das Krankenhaus Buchholz am Donnerstag, 20. November, 19 Uhr, in die Cafeteria ein. Dr. Friedemann Schulz, Chefarzt der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Leiter des Brustzentrums Buchholz und Winsen, spricht über Behandlungsoptionen bei Brustkrebs.

Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Vorteile, die von der Individualisierung der Brustkrebstherapie erhofft werden, nämlich bessere Verträglichkeit bei gleichzeitig höherer Wirksamkeit. Um das zu erzielen, wird im zertifizierten Brustzentrum Buchholz ein großer diagnostischer Aufwand betrieben.

Testreihen, die die Rezeptoren des Tumors und in Einzelfällen auch das Genom umfassen, helfen abzuklären, was und wie viel im Einzelfall richtig ist. Dr. Schulz: „Dank dieser Testreihen gelingt es, zwei Dritteln der Frauen mit unklarem Befund, die nach herkömmlichen Diagnose-Kriterien eine Chemotherapie bekommen hätten, die anstrengende und nebenwirkungsreiche Behandlung zu ersparen“.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu stellen.

Pressemitteilung Landkreis Harburg
Johannes Freudewald, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit (Leitung), Kreisverwaltung Gebäude B, Zimmer B-109, Schloßplatz 6, 21423 Winsen (Luhe), Tel.: 04171 / 693-235, eMail: j.freudewald@lkharburg.de
12.11.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück