• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Jenaer Abendvorlesung am 26. Februar

Krebs mit modernster Strahlentherapie behandeln - Tomotherapie im Fokus

Seit rund einem Jahr kommt die Tomotherapie am Universitätsklinikum Jena zum Einsatz. © Foto: UKJ / Szabó
Seit rund einem Jahr kommt die Tomotherapie am Universitätsklinikum Jena zum Einsatz. © Foto: UKJ / Szabó

Allein in Thüringen sind rund 70.000 Menschen an Krebs erkrankt. Am Universitätsklinikum Jena (UKJ) wird seit rund einem Jahr die Tomotherapie eingesetzt, um Tumore hochpräzise und schonender zu bestrahlen. Die Entwicklung und Chancen der Tomotherapie stehen im Mittelpunkt der Jenaer Abendvorlesung der GesundheitsUni am 26. Februar 2014. Prof. Dr. Thomas Wendt, Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am UKJ wird über die aktuellen Möglichkeiten der Bestrahlung in der Krebstherapie informieren.

Sein Vortrag findet um 19.00 Uhr im Hörsaal 1 des Klinikums in Lobeda statt.

„Die Therapie ist präziser und dabei weniger belastend für die Patienten. Denn die Strahlendosis kann genau an die Lage und Größe des Tumors angepasst werden“, erklärt Prof. Dr. Thomas Wendt. Als einziges Krankenhaus in Thüringen bietet das UKJ die Tomotherapie an. 200 Patienten konnten bisher behandelt werden.

Prof. Wendt betont weitere Vorteile: „Wir können Tumoren mit einer Genauigkeit von zwei bis drei Millimetern bestrahlen. Damit ist die Bestrahlung schonender für das umgebende Gewebe und angrenzende Organe.“ Dahinter steckt hochmoderne Technik: „Computertomographie und Bestrahlung mittels Photonen werden kombiniert. Ein Linearbeschleuniger erzeugt die Strahlung und rotiert mit einer Geschwindigkeit von bis zu 15 Sekunden pro Umdrehung um den Patienten“, so der Experte für Strahlentherapie und Radioonkologie.

Neben der Technik spielt aber vor allem der Austausch mit den anderen UKJ-Krebsexperten eine wichtige Rolle: Das Team um Prof. Dr. Wendt arbeitet im Rahmen des UniversitätsTumorCentrums eng mit Experten zahlreicher Fachgebiete zusammen.

Termin auf einen Blick:

Jenaer Abendvorlesung am 26. Februar 2014
Mit Strahlen erfolgreich gegen Krebs - neue Entwicklungen einschließlich Tomotherapie
Prof. Dr. Thomas Wendt, Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
Vortrag: Ort: Universitätsklinikum Jena, Standort Lobeda, Erlanger Allee 101, Hörsaal 1
Beginn: 19.00 Uhr

Kontaktdaten des Referenten:

Prof. Dr. Thomas G. Wendt
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 9-34004

Pressemitteilung UKJ
Michelle Emmerich, Volontärin Unternehmenskommunikation, Universitätsklinikum Jena, Stabsstelle Unternehmenskommunikation, 07743 Jena, Tel.: 03641 / 933150, Fax: 03641 / 933322, eMail: Michelle.Emmerich@med.uni-jena.de
17.02.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück