• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Gesundheitszentren Rhein-Neckar

Neue Therapiekonzepte bei Brustkrebs

Vortrag zu neuen Therapiekonzepten bei Brustkrebs. © Foto: Traumtaenzerin / pixelio.de
Vortrag zu neuen Therapiekonzepten bei Brustkrebs. © Foto: Traumtaenzerin / pixelio.de

Über aktuelle und bewährte Therapiekonzepte zur Behandlung von Brustkrebs informiert Dr. med. Lelia Bauer, Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Leiterin des Brustzentrums der GRN-Klinik Weinheim, in einem Vortrag am Freitag, 23. Januar 2015. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr in der Volkshochschule, Luisenstraße 1, 69469 Weinheim. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Behandlung von Brustkrebs gibt es verschiedene Therapien: Operation, Bestrahlung, Antihormontherapie, Chemotherapie, Antikörpertherapie sowie neue, zielgerichtete Therapien im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit. Die Wahl der Behandlung hängt unter anderem von der Art des Tumors, dem Tumorstadium, vom Alter der Patientin (vor oder nach den Wechseljahren) sowie davon ab, ob der Brustkrebs hormonempfindlich ist. Aktuelle innovative Therapieansätze richten sich nach der Tumorbiologie, das heißt nach den speziellen Eigenschaften der Brustkrebszellen und nach deren Aggressivität. Mit modernsten, teils molekular-genetischen Methoden wird anhand von Gewebeproben die Beschaffenheit des Tumors analysiert. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen eine zielgerichtete, individualisierte, effektive Behandlung des Brustkrebses.

Neueste Forschungsergebnisse und Therapien auf diesem Gebiet werden jährlich im Dezember auf dem weltweit größten Brustkrebskongress in San Antonio, Texas (USA) präsentiert. Im vergangenen Jahr waren unter anderem die Behandlung jüngerer Patientinnen und neue Studiendaten zur Antihormontherapie die Schwerpunkte des Kongresses. Dr. Bauer wird in ihrem Vortrag diese Neuheiten ebenso wie seit langem bewährte Therapiemethoden vorstellen.

Pressemitteilung der Gesundheitszentren Rhein-Neckar
Stefanie Müller, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,Tel.: 06202 / 84-3368, Fax: 06202 / 84-3477, eMail: stefanie.mueller@grn.de
09.01.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück