• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Sächsischer Krebskongress 2015

Personalisierte Therapie von häufigen und seltenen Tumoren

Innenstadt von Chemnitz. © Foto: Oli Müller / pixelio.de
Innenstadt von Chemnitz. © Foto: Oli Müller / pixelio.de

Am 18. April 2015 findet im Luxor Kongress- und Veranstaltungszentrum der 9. Sächsische Krebskongress statt. Experten aus dem Bereich der Onkologie tagen dann zum Thema "Personalisierte Therapie von häufigen und seltenen Tumoren". Die durch die Sächsische Krebsgesellschaft durchgeführte Veranstaltung richtet sich an Ärzte und an medizinisches Fach- und Assistenzpersonal.

Aktuell erkranken in Sachsen rund 29.000 Menschen pro Jahr neu an Krebs. Brustkrebs, Darmkrebs und Prostatakarzinom sind nach wie vor die „Spitzenreiter“ unter den Neuerkrankungen. Die Sterberaten sind allerdings beim Lungenkrebs und beim Melanom am höchsten. Patienten werden dabei auch zunehmend jünger und auch die Behandlungsoptionen werden vielfältiger.

Neue Erkenntnisse aus Genetik und Molekularbiologie fordern individuelle Behandlungskonzepte bei Krebserkrankungen. „Diese individuellen, gezielten und maßgeschneiderten Therapieansätze versprechen deutliche Verbesserungen bei der Behandlung von Krebs“, so die Kongresspräsidentin Univ.-Prof. Dr. med. habil. Ursula G. Froster.

Namhafte Referenten werden im Kongress- und Veranstaltungszentrum Luxor den entsprechenden Stand der Wissenschaft bei wichtigen Entitäten präsentieren. Zusätzlich finden am 17.04. Vortagssymposien und am Tag des Kongresses ein Abrechnungs- und Genetikworkshop sowie ein Programm für das beteiligte Fachpersonal statt. Anmeldungen sind ab sofort unter www.skk2015.de möglich.

Im Rahmen des 9. Sächsische Krebskongresses behandelte Themen (Auszug aus dem Programm):

- Tumoren des Gastrointestinal- und Urogenitaltraktes
- Tumoren der Haut und anderer Organe
- Überblick CUP-Syndrom
- Evaluierung
- Integrative Onkologie
- Komplikationsmanagement
- Palliativ-Medizinische Betreuung
- Abrechnungsworkshop für niedergelassene Onkologen
- Genetikworkshop

Pressemitteilung Sächsische Krebsgesellschaft e.V.
Daniel Westphal, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, eMail: d.westphal@skg-ev.de
11.12.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück