• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

8. Sächsischer Krebskongress 2013

Experten diskutierten optimale Patienten-Versorgung

8. Sächsischer Krebskongress 2013 in Chemnitz. © Sächsische Krebsgesellschaft e.V.
8. Sächsischer Krebskongress 2013 in Chemnitz. © Sächsische Krebsgesellschaft e.V.

Unter dem Motto „Onkologie heute – gezielt, individuell und maßgeschneidert“ sind am 27. April 2013 insgesamt 400 Teilnehmer beim 8. Sächsischen Krebskongress in Chemnitz zusammengekommen, um über aktuelle Optionen in der Therapie von Krebserkrankungen zu beraten und zeitgemäßes Wissen zu Aspekten der Pflege Krebskranker zu diskutieren.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch die Kongresspräsidentin Frau Univ.-Prof. Dr. Froster und den Chemnitzer Bürgermeister Herr Rochold folgten Eröffnungsvorträge im Großen Saal der Veranstaltungsstätte. In diesen sprachen der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft, Dr. Bruns, und der ehemalige Landesbischof Prof. Dr. Christoph Kähler zu aktuellen Fragen aus der Gesundheitspolitik und zu philosophischen Gedanken zum Individuum.

Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Krebsneuerkrankungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat und dass für die Behandlung mehr und mehr komplexe Strategien zu entwickeln sind, haben die Experten im sich anschließenden Ärztekongress verschiedene Arten der Therapie vorgestellt und diskutiert, wie diese ineinandergreifen können. Die Ärzteveranstaltung behandelte dabei die häufigsten Krankheitsbilder: Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs.

Parallel dazu fanden sich im Großen Saal des Luxor Kongress- und Veranstaltungszentrums die Vertreter aus dem Bereich der Pflege und Betreuung von Krebspatienten zusammen. Für sie konnten interessante Vorträge aus dem Bereich der Alternativ- und Komplementärmedizin, der Psychoonkologie, Sport und Krebs sowie dem Bereich Pflege und End-of-Life-Care angeboten werden.

Der Kongress fand zum zweiten Mal nach 2011 in Folge in Chemnitz statt. In der Stadt sind zahlreiche Kliniken und niedergelassene Ärzte sowie das Tumorzentrum an der Behandlung von Krebspatienten beteiligt.

Die Veranstaltung wurde mit 8 Punkten bei der Sächsischen Landesärztekammer und mit 
6 Punkten bei der Registrierung beruflich Pflegender bewertet.

 

Presseinformation der Sächsischen Krebsgesellschaft e.V.
Daniel Westphal, eMail: info@skg-ev.de
06.05.2013
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück