• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Kopf-Hals-Tumorstiftung

Symposium "Palliativversorgung im Aufbruch"

Palliativ-Symposium der Kopf-Hals-Tumorstiftung. © Foto: Beßler/Havlena / pixelio.de
Palliativ-Symposium der Kopf-Hals-Tumorstiftung. © Foto: Beßler/Havlena / pixelio.de

Eine funktionierende Hospiz- und Palliativversorgung ist für viele onkologische Patienten und deren mitbetroffene Angehörige von enormer Bedeutung. Insbesondere Kopf-Hals-Krebs-Patienten gelangen bei nicht rechtzeitiger Früherkennung oft in palliative Phasen, die angesichts erheblicher funktionaler Einschränkungen besondere Unterstützungs- und Koor- dinierungsmaßnahmen im letzten Lebensabschnitt erfordern.

Der Gesetzgeber hat mit dem Entwurf des Hospiz- und Palliativgesetztes (HPG) wichtige Weichen für eine Verbesserung in der stationären und ambulanten Versorgung gestellt.

Die Kopf-Hals-Tumorstiftung lädt deshalb - unter Schirmherrschaft der Charité - am 10. September 2015 in das VKU Forum Berlin zu einem Palliativ-Symposium ein. Im Rahmen des Symposiums werden die Teilnehmer über Qualitätsaspekte, Vernetzungsstrukturen der an der Versorgung beteiligten Akteure inkl. der Schnittstellenproblematik zwischen AAPV und SAPV aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutieren. Dabei können die bislang in der Versorgungspraxis gesammelten Erfahrungen unter Berücksichtigung der verschiedenen ambulanten Versorgungsmodelle in der SAPV sehr hilfreich sein.

Veranstaltungsdetails

Palliativ-Symposium der Kopf-Hals-Tumorstiftung
„Palliativversorgung im Aufbruch - Fragen und Antworten von Akteuren, Versorgern und Kostenträgern“
10. September 2015, VKU Forum, Berlin

Weitere Informationen finden Sie unter: http://khts.org/palliativ-symposium-2015

Informationen der Kopf-Hals-Tumorstiftung
Karin Kastrati, Kopf-Hals-Tumorstiftung, Wachtelstr. 83, 22305 Hamburg, Tel.: 06034 / 8981992, eMail: k.kastrati@khts.org
14.08.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück