• Kongresse [+]
  • Denise Reimbold

eHealth

Vorteile von eHealth für Gesundheitsversorgung nutzen

eHealth. © Foto: Thorben Wengert / pixelio.de
eHealth. © Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Die World of Health IT Conference and Exhibition, die vom 2.-4. April in Nizza stattfindet, präsentiert ein umfassendes internationales Programm mit 18 parallel geschalteten und fünf Plenarsitzungen, einem mHealth-Symposium, einem Nordic Track für die skandinavischen Länder sowie einem besonderen Programm in französischer Sprache.

Unter dem übergeordneten Thema 'eHealth with Benefits: Documenting Clinical and Financial Returns' kommen Experten aus den Bereichen IT und Gesundheitswesen aus über 30 Ländern zusammen, um sich darüber auszutauschen, wie IT effektiv die Sicherheit und Qualität der Patientenpflege verbessern sowie zu einem besseren Personal- und Ressourcenmanagement innerhalb von Organisationen beitragen kann.

Eine der Neuheiten in diesem Jahr ist die Matchmaking Experience, bei der die Delegierten sich auf das Knüpfen von Kontakten statt auf Präsentationen konzentrieren können. Bei im Vorfeld organisierten Treffen können Teilnehmer aus aller Welt tragfähige geschäftliche Beziehungen aufbauen.

Die Konferenz startet am 2. April mit dem mHealth-Symposium, bei dem es darum geht, warum mHealth hohe Priorität haben sollte ('Why mHealth should be a priority'). Im Rahmen des Symposiums thematisieren mehrere Sprecher wichtige Fragestellungen wie z.B.:

- Sicherheit
- menschliche Daten
- Lösungen für mobile Strategien

Die Konferenz empfängt erstmals grössere Abordnungen aus Schwellenländern wie z.B.:

- aus Brasilien und dem Königreich Saudi-Arabien
- aus der Maghreb-Region

Es werden zahlreiche für die Community spannende Themen besprochen werden, wie z.B. die grosse Anzahl von Investitionen im Bereich Health IT auf der Basis von Projekten aus Norwegen, Grossbritannien, Frankreich und der Türkei.
Bei der 'French Savoir-Faire'-Sitzung werden lokale Erfolgsgeschichten vorgestellt. Hierzu zählen:

- Beispiele für durch Ausrollen von HIT (health information technology) erzielten ROI
- Die Herstellung einer Verbindung zwischen Apothekendatenbanken und Krankenhäusern.
- Das diesjährige Gastgeberland, einer der grössten Gesundheits-IT-Märkte in Europa.

Ein Thema, das in der Branche auf grosses Interesse stösst, ist das Maturitätsmodell der Kontinuität der Versorgung (Continuum of Care Maturity Model, CCMM), das HIMSS Europe vorstellen wird. Weitere wichtige Highlights sind personalisierte Medizin, Patientenbildung und Big Data.

Der Nordic Track umfasst vier Sitzungen:

  • Schwedische Sitzung: Vorstellung einer nationalen Initiative, die es Patienten ermöglichen soll, ihre Patientendaten zu lesen.
  • Dänische Sitzung: Identifikation der besten Telemedizin-Lösungen.
  • Finnische Sitzung: neue Innovationen im Bereich Gesundheit und lokale Möglichkeiten innerhalb der personalisierten Medizin.
  • Norwegische Sitzung: innovative eHealth-Lösungen im Bereich psychische Gesundheit.

Weitere Informationen: http://www.worldofhealthit.org/2014/programme/

HIMSS EUROPE
IT-Kommunikation. Josep M. Iglesias / Loida Lleonart, eMail: himss@itcomunicacion.com, Tel: +34 93 362 10 34
10.03.2014
22.06.2017, 11:21 | dre
Zurück