• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

Workshop-Reihe

Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs

Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs. © Foto: I-vista / pixelio.de
Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs. © Foto: I-vista / pixelio.de

Die Berliner Selbsthilfe „Leben nach Krebs!“ engagiert sich für den Wiedereintritt ins Arbeitsleben von Krebskranken und bietet dazu gemeinsam mit der Beratungsagentur KOBRA eine Workshop-Reihe an. Ende April startet die Veranstaltungsreihe „Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs“ zum vierten Mal. Sie wurde von der Selbsthilfe „Leben nach Krebs!“ initiiert und gemeinsam mit der Beratungseinrichtung KOBRA konzipiert, um Menschen nach einer Krebserkrankung den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern.

Die Workshop-Reihe beginnt mit einer Standortbestimmung, in der sich die Teilnehmenden fragen, wo sie stehen und wohin sie wollen. Weiterhin erfahren sie von Fördermöglichkeiten im Berliner Beratungsdschungel und lernen, ihre berufliche Belastbarkeit einzuschätzen und diese an ihr Arbeitsumfeld zu kommunizieren und sich neu zu bewerben. Durch die Workshops gewinnen die Teilnehmenden mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgeerscheinungen und entwickeln eigene berufliche Perspektiven. Die Workshops werden von gesundheits- und arbeitswissenschaftlich ausgebildeten Beraterinnen von KOBRA geleitet. Abweichend von der sonstigen Zielgruppe KOBRAS sind Männer bei dieser Workshop-Reihe herzlich willkommen. Die Workshops finden in den Räumlichkeiten von KOBRA statt: Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin, 1. Hof, Aufgang B.

Herausforderungen beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben nach Krebs

Fast die Hälfte aller Krebspatienten erkrankt im erwerbsfähigen Alter. Viele dieser Patienten wechseln nach der Erkrankung ihren Arbeitsplatz oder verändern sich beruflich. Über ein Drittel der Patienten findet nicht mehr zurück ins Erwerbsleben. Die Mehrheit aller Krebspatienten leidet (temporär) an einer krebsbedingten Fatigue (kognitive, physische und/oder psychische Erschöpfung). Durch die Fatigue sind die Betroffenen auch nach Beendigung der Therapie nicht mehr so leistungsfähig wie zuvor. Das Arbeitsumfeld erwartet aber oft die gleiche Belastbarkeit wie vor der Erkrankung. So entsteht nach der Heilung der Krebserkrankung eine hohe Erwartungshaltung an den Wiedereinstieg ins Berufsleben, die oft nicht erfüllt werden kann.

Programm der Workshop-Reihe
„Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs“

Die Workshops beginnen jeweils donnerstags um 14 Uhr und enden um 17 Uhr bzw. 18 Uhr.

21. Mai 2015
„Wie belastbar bin ich?“ Teil I
Leitung: Petra Kather-Skibbe

28. Mai 2015
„Welche Arbeitsbedingungen brauche ich?“ Teil II
(Teil I und II bauen aufeinander auf)
Leitung: Petra Kather-Skibbe

4. Juni 2015
„Wie kommuniziere ich meine eingeschränkte Belastbarkeit im Betrieb?“
Leitung: Hildegard Schicke“

11. Juni 2015
„Wie bewerbe ich mich mit eingeschränkter Belastbarkeit?“
Leitung: Helga Lind

Ort:
Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin, 1. Hof, Aufgang B (per Klingel um Aufzug bitten!)

Anmeldung:
http://www.kobra-berlin.de/seminare-workshops/
Die Workshops können einzeln oder gesamt gebucht werden. Kosten: jeweils 15 € (ermäßigt 10 €)

Kontakt:
http://www.zurueck-ins-leben-nach-krebs.de
http://www.kobra-berlin.de/
Kobra-Telefon: 030 / 695 92 30
Leben nach Krebs! - Telefon: 01638 / 77 48 09

Über die Veranstalterinnen

Die Berliner Selbsthilfe für junge Menschen „Leben nach Krebs!“ hat sich im April 2011 mit Unterstützung der Berliner Krebsgesellschaft gegründet und trifft sich einmal im Monat. Altersmäßig bewegen sich die Mitglieder zwischen Ende 20 und Ende 50. Die Gruppe ist durch ihre krebsformübergreifende Ausrichtung und den Fokus auf jüngere Betroffene bisher bundesweit einzigartig. http://www.zurueck-ins-leben-nach-krebs.de/

KOBRA hat sich als öffentlich geförderte Beratungseinrichtung auf die berufliche Orientierung in Übergangszeiten spezialisiert. Den beruflichen Wiedereinstieg nach einer krankheitsbedingten Unterbrechung zu begleiten, ist seit 2008 ein fester Bestandteil der Beratungsarbeit von KOBRA. http://www.kobra-berlin.de

Pressemitteilung Selbsthilfe "Leben nach Krebs!" / Beratungseinrichtung KOBRA
„Leben nach Krebs!“ - Berliner Selbsthilfe für junge Menschen, Sabine Schreiber, Tel. 030 / 41 72 51 77, eMail: sc@zurueck-ins-leben-nach-krebs.de / KOBRA Susanne Kaszinski, Tel.: 030 695 92318, eMail: info@kobra-berlin.de
08.04.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück