| Goethe-Universität FFM

Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis geht an Entdeckerinnen der Genschere CRISPR-Cas9

Emmanuelle Charpentier und Jennifer A. Doudna haben die bakterielle Genschere CRISPR-Cas9 derart hergerichtet, dass sich DNA-Sequenzen gezielt ansteuern und zerschneiden lassen. Die Entdeckung eröffnet neue Perspektiven für die Forschung. Heute erhalten die beiden Wissenschaftlerinnen den Paul Ehrlich- und Ludwig-Darmstaedter-Preis. Weiterlesen

| Dr. Elena-Sophie Prigge

Wissenschaftspreis 2016 des ZONTA Clubs Heidelberg verliehen

Für ihre herausragende Dissertation auf dem Gebiet der Tumorbiologie wird die Heidelberger Medizinerin Dr. Elena-Sophie Prigge mit dem Wissenschaftspreis 2016 des ZONTA Clubs Heidelberg ausgezeichnet. Die Nachwuchswissenschaftlerin erhält die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung, die im Zusammenwirken mit der Universität Heidelberg vergeben wird, für ihre Doktorarbeit zur Bedeutung von Humanen Papillomaviren (HPV) in Kopf-Hals-Tumoren, die am Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Heidelberg entstanden ist. Weiterlesen

| PD Dr. M.V. Cronauer

Lübecker Wissenschaftler erhält Förderpreis für Prostatakrebs-Forschung

PD Dr. rer. nat. Marcus V. Cronauer, Laborleiter der Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und der Universität zu Lübeck, ist mit dem Forschungspreis der Astellas Pharma GmbH ausgezeichnet worden und erhält 30.000 Euro für seine wissenschaftliche Arbeit zu sogenannten Androgenrezeptor-Varianten bei Prostatakrebs. Weiterlesen

| DKK 2018

Prof. Dr. Thomas Wiegel wird nächster Präsident des größten deutschen Krebskongresses

Nächster Präsident des größten onkologischen Kongresses im deutschsprachigen Raum wird Prof. Dr. Thomas Wiegel, Ärztlicher Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Ulm. Die Entscheidung zur Übernahme dieses renommierten Amtes wurde am Samstag, den 27. Februar 2016, zum Ausgang des laufenden Deutschen Krebskongresses in Berlin bekannt gegeben. Weiterlesen

| Prof. Dr. Andreas von Deimling

Deutscher Krebspreis geht an Heidelberger Neuropathologen

Tumoren aufs Molekül genau diagnostizieren für eine individuell abgestimmte Krebstherapie: Der Mediziner Professor Dr. Andreas von Reimling vom Universitätsklinikum Heidelberg erhält die Auszeichnung am 25. Februar 2016 beim Deutschen Krebskongress in Berlin für seine wegweisenden translationalen Forschungsarbeiten. Weiterlesen

| Dr. Matthias Christgen

Claudia von Schilling Stiftung ehrt MHH-Forscher

Privatdozent Dr. Matthias Christgen aus dem Institut für Pathologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat jetzt den mit 10.000 Euro dotierten „Breast Cancer Research Junior Award 2015”.erhalten. Damit ehrt die Claudia von Schilling Stiftung, die ihren Sitz in Hannover und Zürich hat, seine herausragende Arbeit im Bereich der Diagnostik von Brustkrebs. Weiterlesen

| Aurelio Teleman

Johann-Georg-Zimmermann-Preis 2015/2016 überreicht

Die Deutsche Hypothekenbank AG fördert mit dem Johann-Georg-Zimmermann-Preis seit über 40 Jahren herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Krebsforschung. Preisträger 2015/16 ist Aurelio Teleman vom Deutschen Krebsforschungszentrum. Der Biochemiker erforscht molekulare Signalwege in Zellen, die den Stoffwechsel regulieren und deren Fehlfunktionen zu Krebs führen kann. Weiterlesen

| Melina Schellhorn

Medizindoktorandin entdeckt neue Antikrebs-Wirkung eines Schmerzmittels

Die Medizindoktorandin Melina Schellhorn und die Biologin Dr. Maria Haustein aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Burkhard Hinz vom Institut für Toxikologie und Pharmakologie der Universitätsmedizin Rostock haben einen neuen Antikrebs-Mechanismus des Schmerzmittels Celecoxib gefunden. Weiterlesen

| Universitätsklinikum Magdeburg

Rick Pieger ist neuer Pflegedirektor des Universitätsklinikums Magdeburg

Als neuer Pflegedirektor und Mitglied im Vorstand des Universitätsklinikums Magdeburg A.ö.R. hat Rick Pieger am 1. Februar 2016 seinen Dienst angetreten. Er wurde vom Aufsichtsrat in dieses Amt berufen und tritt die Nachfolge von Dagmar Halangk an. Weiterlesen

| Gerd Nettekoven

Ein Leben für die Deutsche Krebshilfe

Der Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis und die Johann-Georg-Zimmermann-Medaille gehören zu den höchsten Auszeichnungen für Verdienste in der Krebsforschung in Deutschland. Die Förderstiftung MHH plus hat die von der Deutschen Hypothekenbank AG gestifteten Preise am Dienstag, 2. Februar 2016, in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) verliehen. Dabei wurde der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Deutsche Krebshilfe für seine Lebensleistung ausgezeichnet. Weiterlesen

| Universität Bern

Stiftungsprofessur für Palliative Care besetzt

Die Universität Bern hat für die neu geschaffene Stiftungsprofessur für Palliative Care den Berner Palliativmediziner Steffen Eychmüller angestellt. Die Anschubfinanzierung der Professur in Höhe von drei Millionen Franken wird von der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) und Helsana übernommen. Weiterlesen

| Universitätsklinikum Jena

Auf der Suche nach der Achillesferse von Leukämie-Stammzellen

Sie können Jahrzehnte ausharren und im Knochenmark auf ihren Einsatz warten – dann teilen sich Blutstammzellen, spezialisieren sich und bilden neue Blutzellen. Beim gesunden Erwachsenen müssen täglich milliardenfach neue Blutzellen aus sogenannten Vorläuferzellen gebildet werden. In der Ruhezeit unterliegen die Blutstammzellen Umwelteinflüssen, und sie können durch Entzündung oder Infektionen in Teilung gebracht werden. Weiterlesen

| Expertenbeirat

Professorin Dierks berät Innovationsausschuss

Die Leiterin der Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Professorin Dr. Marie-Luise Dierks, ist zur stellvertretenden Vorsitzenden des neu geschaffenen Expertenbeirat für den bundesweiten Innovationsausschusses gewählt worden. Der Innovationsausschuss soll mit neuen sektorübergreifenden Versorgungsformen Brücken zwischen den verschiedenen Versorgungsbereichen bauen und kann dazu bis zum Jahr 2018 aus dem Innovationsfonds jährlich Projekte mit einem Volumen von insgesamt 300 Millionen Euro fördern. Weiterlesen

| Dr. Henry Oppermann

Helga-Reifert-Preis für experimentelle Krebsforschung 2015 verliehen

Dr. Henry Oppermann aus der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie in Leipzig wird am 26.Januar 2016 für seine Studien zur Erforschung der Anti- Tumor-Wirkung der natürlich vorkommenden Verbindung "Carnosin" mit dem Helga-Reifert-Preis ausgezeichnet. Weiterlesen

| Ärztekammer Nordrhein

Gutachterkommission: Johannes Riedel übernimmt den Vorsitz

Die Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein feierte in Düsseldorf ihr 40-jähriges Bestehen. Zum 1. Dezember 1975 eingerichtet, hat die unabhängige Kommission bis heute mehr als 50.000 Anträge auf Feststellung eines Behandlungsfehlers ärztlich und juristisch begutachtet. Weiterlesen

| Prof. Dr. S. Bauer

Die Resistenz überwinden

Der mit 10.000 Franken dotierte GIST-Preis geht in diesem Jahr an Prof. Dr. Sebastian Bauer von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE). Der Arzt der Inneren Klinik im Westdeutschen Tumorzentrum Essen (WTZ) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) konnte die Auszeichnung jetzt in Zürich entgegen nehmen. Weiterlesen

| Medizinische Hochschule Hannover

DFG zeichnet MHH-Professorin Charpentier mit dem Leibniz-Preis 2016 aus

Die Professorin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) Emmanuelle Charpentier erhält den Leibniz-Preis 2016. Sie bekommt den Preis für ihre bahnbrechenden Arbeiten am CRISPR-Cas9-System. Schon eine leicht veränderte Zusammensetzung eines Gens kann dazu führen, dass für den Körper lebenswichtige Proteine ihre eigentliche Funktion verlieren und schwerwiegende Krankheiten entstehen – von Erbkrankheiten wie Mukoviszidose bis hin zu Krebs. Weiterlesen

| Dr. Tilman Todenhöfer

Tübinger Urologe erhält C. E. Alken-Preis

Dr. Tilman Todenhöfer von der Tübinger Universitätsklinik für Urologie erhielt den diesjährigen C. E. Alken-Preis für seine Forschungsarbeiten zur Rolle von Laktattransportern beim muskelinvasiven Blasenkarzinom. Die mit 10.000 Schweizer Franken dotierte Auszeichnung wurde dieses Jahr geteilt und beim 39. Alken-Preisträger-Treffen vom 26. bis 29. November in Rottach-Egern an Todenhöfer und PD Dr. Jörg Ellinger aus Bonn verliehen. Weiterlesen

| Prof. Dr. Dr. h.c. Ziegler

Pionier in der Behandlung und Erforschung der Osteoporose wird 80

Er erkannte als einer der ersten in Deutschland in der Osteoporose eine Stoffwechselerkrankung, die auch als solche behandelt werden kann – um Knochenbrüchen vorzubeugen anstatt sie nur, wie bis dato üblich, zu verarzten. Professor Dr. Dr. h.c. Ziegler, von 1979 bis 2001 Ärztlicher Direktor der Klinik für Endokrinologie, Stoffwechsel und klinische Chemie des Universitätsklinikums Heidelberg feiert am 8. Dezember 2015 seinen 80. Geburtstag. Weiterlesen

| Lisec-Artz-Preis

Auszeichnung für herausragende Krebsforscher

Die besten Nachwuchskrebsforscher der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn wurden nun mit dem Lisec-Artz-Preis ausgezeichnet. Dr. med. Annkristin Heine erhält 5.000 Euro, Dr. med. Jennifer Landsberg und Dr. med. Hanno Matthaei bekommen jeweils 2.500 Euro. Dekan Prof. Dr. med. Nicolas Wernert übergab die Auszeichnungen. Der Lisec-Artz-Stiftungsfonds, der den Preis aus seinen Mitteln finanziert, wird von der Bonner Universitätsstiftung treuhänderisch verwaltet. Weiterlesen