• Personalien [+]
  • Thomas Schönemann

Dr. Johannes Horlemann

25. Deutscher Schmerz- und Palliativtag - Ehrenpreis des Deutschen Schmerzpreises vergeben

Abendstimmung am Main. © Foto: La-Liana / pixelio.de
Abendstimmung am Main. © Foto: La-Liana / pixelio.de

Für sein Engagement in der Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen wurde der Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin sowie Spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin, Dr. med. Johannes Horlemann, Kevelaer, mit dem diesjährigen EHRENPREIS des Deutschen Schmerzpreises - Deutscher Förderpreis für Schmerzmedizin ausgezeichnet.

Der Preis, der von dem Ulmer Pharmaunternehmen TEVA gestiftet wird, wurde im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2014 in Frankfurt am Main überreicht. Wissenschaftlicher Träger des Preises ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS).

"Dr. Johannes Horlemann hat sich seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn intensiv um die Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen gekümmert und sich gleichzeitig in der Hospizbewegung engagiert", so Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe, Tagungspräsident und Präsident der DGS, in seiner Laudatio. Daher erhielt der Kevelaer Schmerzmediziner in diesem Jahr den EHRENPREIS des Deutschen Schmerzpreises.

Horlemann, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin und Leiter des Schmerzzentrums Kevelaer, gründete im Jahr 2003 die Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand IGSL-Hospiz e.V. Bingen. Darüber hinaus engagiert er sich als Lehrbeauftragter der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für die Ausbildung des medizinischen Nachwuchses und verantwortet die Entwicklung der DGS PraxisLeitlinien.

Der EHRENPREIS des Deutschen Schmerzpreises - Deutscher Förderpreis für Schmerzmedizin - wird jährlich an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch wissenschaftliche Arbeiten über Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Schmerzen verdient gemacht oder die durch ihre Arbeit oder ihr öffentliches Wirken entscheidend zur Verbesserung der Versorgung sowie zum Verständnis des Problemkreises Schmerz und der davon betroffenen Patienten beigetragen haben. Der wissenschaftliche Träger des Preises ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.; der Preis wird gemeinsam mit der Deutschen Schmerzliga e.V. verliehen und von der Firma TEVA GmbH, Ulm, gestiftet.

Weitere Informationen unter www.schmerz-und-palliativtag.de

Pressemitteilung Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.
Geschäftsstelle Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V., Adenauerallee 18, 61440 Oberursel, Tel.: 06171 / 2860-0, Fax: 06171 / 2860-69, eMail: info@dgschmerztherapie.de
21.03.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück