• Personalien [+]
  • Thomas Schönemann

Regina Frommherz-Sonntag

Krankenpflegerin aus der Klinik für Tumorbiologie Freiburg ist Pain Nurse des Jahres 2014

Pain Nurse des Jahres 2014 Regina Frommherz-Sonntag (Klinik für Tumorbiologie Freiburg). © Foto: mundipharma / Michael Schwartz
Pain Nurse des Jahres 2014 Regina Frommherz-Sonntag (Klinik für Tumorbiologie Freiburg). © Foto: mundipharma / Michael Schwartz

Im Rahmen des Deutschen Schmerzkongresses in Hamburg erhielt die Gesundheits- und Krankenpflegerin Regina Frommherz-Sonntag aus der Klinik für Tumorbiologie Freiburg die Auszeichnung „Pain Nurse des Jahres 2014“. Sie wurde aufgrund ihres langjährigen Engagements im Schmerzmanagement und zahlreichen von ihr initiierten Projekten in diesem Bereich geehrt.

Eine hohe Professionalität und großes Engagement im Bereich des Schmerzmanagements sind bei der Initiative „Pain Nurse des Jahres 2014“ gleichermaßen gefordert. Beides weist Regina Frommherz-Sonntag auf. Die an der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg tätige Pain Nurse konnte den hochkarätig besetzten wissenschaftlichen Beirat durch eine Vielzahl von Projekten im Bereich Schmerzmanagement überzeugen. Ein Schwerpunkt der Freiburger Klinik liegt neben der Rehabilitation und Akutversorgung von Krebspatienten auch in der Betreuung von Schmerz- und Palliativpatienten.

„Regina Frommherz-Sonntag hat in mehr als zwei Jahrzehnten zahlreiche Projekte zur Optimierung des Schmerzmanagements initiiert“, hob Professor Dr. med. Malte Silomon vom Katholischen Klinikum Koblenz/Montabaur im Namen des wissenschaftlichen Beirats der Initiative anerkennend hervor. Die Auszeichnung wurde 2014 zum dritten Mal vergeben. Aufgerufen zur Teilnahme war Pflege-Fachpersonal, das heißt Pain Nurses, algesiologisches Fachassistenzpersonal sowie Pain Care Assistants. „Pflegende leisten einen großen Beitrag bei der schmerztherapeutischen Versorgung. Leider wird ihr Einsatz oft nicht entsprechend gewürdigt“, stellt Christian Wylegalla, Pflegedirektor der Klinik für Tumorbiologie fest, der die Bewerbung seiner Mitarbeiterin eingereicht hatte. „Es ist schön, dass wir mit der Auszeichnung hier ein positives Zeichen setzen können“, ergänzt er.

Dr. Michael Binkert, Leiter der Abteilung Schmerztherapie und Palliativmedizin an der Klinik für Tumorbiologie verdeutlicht: „Im Verlauf einer Tumorerkrankung leiden bis zu 90% der Patienten an therapiebedürftigen Schmerzen, die im Regelfall aber gut behandelbar sind. Die Schmerztherapie hat daher im ganzheitlichen Behandlungskonzept der Klinik seit ihrer Gründung vor 20 Jahren einen festen Stellenwert. Ein multiprofessionelles Team von speziell in der Schmerztherapie ausgebildeten Ärzten und Pflegenden, aber auch Psychologen und Seelsorgern betreut unsere Patienten. Damit gelingt es uns, die Mobilität der Patienten zu erhalten oder auch bestehende Ängste und das Gefühl der Hoffnungslosigkeit abzubauen.“

Langjähriger, vielfältiger Einsatz für Schmerzpatienten

Auch aus eigener Erfahrung weiß die Preisträgerin Frommherz-Sonntag, dass Pflegende maßgeblich zum Therapieerfolg beitragen können. „Eine gute Schmerztherapie bringt ein Stück mehr an Lebensqualität für die Patienten“, so die Gesundheits- und Krankenpflegerin zu ihrer Motivation. Zu ihren herausragenden Leistungen zählt der Aufbau und die Weiterentwicklung der interdisziplinären Abteilung Schmerz- und Palliativmedizin in der Klinik für Tumorbiologie. Zudem ist sie für die Inhalte und die Durchführung einer Fortbildungsreihe für Pflegefachkräfte verantwortlich. Sie hat die Anwendung von komplementären Methoden wie zum Beispiel Wickel und Auflagen, Aromatherapie sowie Heilpflanzenanwendungen etabliert. Auch das Pflegekonzept der Klinik für Tumorbiologie wurde von ihr mitentwickelt und die Integration von Expertenstandards umgesetzt. Ausgelobt wurde der Preis durch das Unternehmen Mundipharma, das Forschung in den Bereichen Schmerztherapie, Onkologie, Rheumatologie und Atemwege betreibt.

Weitere Informationen:
http://deutscher-schmerzkongress2014.de/
http://www.mundipharma.de/therapiegebiete/schmerztherapie/initiative-pain-nurse-...

Heike Schuller, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Klinik für Tumorbiologie
Heike Schuller, Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Telefon: 0761 / 206 1103, eMail: schuller@tumorbio.uni-freiburg.de
07.11.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück