• Pharma [+]
  • Thomas Schönemann

Theravectys SA

Information über aktuellen Stand der Phase I/II-Studie zu therapeutischem Impfstoff auf Basis lentiviraler Vektoren

Paris. Champs Elysees mit Arc de Triomphe. © Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Paris. Champs Elysees mit Arc de Triomphe. © Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

THERAVECTYS plant in den nächsten Monaten eine klinische Studie der Phase I/II zu seinem Immuntherapiekandidaten gegen HTLV-1-induzierte T-Zell-Leukämie/Lymphom des Erwachsenen einzuleiten und Gespräche mit den Aufsichtsbehörden über die klinische Entwicklung seiner proprietären CAR T-Zellen aufzunehmen.

THERAVECTYS, ein vollintegriertes, auf die Forschung und klinische Entwicklung ausgerichtetes Biotechnologie-Unternehmen mit Fokus auf die Entwicklung von therapeutischen Impfstoffen und Immuntherapien, berichtet vielversprechende vorläufige Ergebnisse der ersten Impfstudie, die mit lentiviralen Vektoren durchgeführt wird.

An der randomisierten, placebokontrollierten Studie nehmen derzeit 38 HIV-positive Patienten unter hochaktiver, antiretroviraler Therapie (HAART) in 12 klinischen Zentren in Frankreich und Belgien teil. Ziel der Studie ist der Vergleich der Sicherheit, Verträglichkeit und Immunogenität des therapeutischen Impfstoffkandidaten des Unternehmens in drei verschiedenen Dosen (5.106, 5.107 oder 5.108 TU) gegenüber Placebo.

Das Behandlungsprotokoll besteht aus zwei intramuskulären Injektionen mit nichtreplikativen und selbstinaktivierenden lentiviralen Vektoren, die krankheitsspezifische Antigene kodieren und dabei durch einenTHERAVECTYS-Patent geschützten humanen Promoter (ß2-Mikroglobulin) reguliert werden.

Da bei keinem der 38 Patienten schwere Nebenwirkungen auftraten und keine Sicherheitsbedenken hinsichtlich des Produkts bestehen, bestätigen die Zwischenergebnisse das bemerkenswerte Sicherheitsprofil der Lentivirus-Vektor-Technologie-Plattform von THERAVECTYS.

Weiterhin zeigt die Zwischenanalyse der immunologischen Ergebnisse der ersten beiden, von THERAVECTYS durchgeführten Patientenkohorten, dass der Impfstoffkandidat multispezifische und polyfunktionale zelluläre CD4+- und CD8+-Immunantworten bei geimpften Patienten hervorrufen kann. Die durch den Impfstoff ausgelöste Immunreaktion wurde auch bei der niedrigsten Dosis beobachtet.

Bei Abschluss der Studie im Dezember 2014 werden ausführliche Ergebnisse in referierten Mitteilungen auf internationalen Kongressen und in wissenschaftlichen Publikationen vorgestellt.

Die Zwischenauswertung dieser Studie spricht für das Potenzial der Lentivirus-Vektor-Plattform von THERAVECTYS für die künftige Entwicklung von therapeutischen Impfstoffen und Immuntherapien im Bereich der Onkologie und Infektionskrankheiten.

THERAVECTYS plant in den nächsten Monaten eine klinische Studie der Phase I/II zu seinem Immuntherapiekandidaten gegen HTLV-1-induzierte T-Zell-Leukämie/Lymphom des Erwachsenen einzuleiten und Gespräche mit den Aufsichtsbehörden über die klinische Entwicklung seiner proprietären CAR T-Zellen aufzunehmen.

Über THERAVECTYS

THERAVECTYS ist ein vollintegriertes Biotechnologieunternehmen in privater Hand, das sich der Forschung und klinischen Entwicklung widmet und seinen Ursprung im Pasteur-Institut hat.

THERAVECTYS nutzt die Erkenntnisse aus über 15 Jahren Grundlagenforschung auf dem Gebiet der lentiviralen Vektoren und hat sich weltweite Exklusivrechte an geistigem Eigentum des Pasteur-Instituts gesichert.

Auf der Basis seiner Lentivirus-Vektoren-Technologie-Plattform entwickelt THERAVECTYS therapeutische Impfstoffe und Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten, darunter eine proprietäre und differenzierte CAR T-Zell-Technologieplattform.

Das Unternehmen wird stark von renommierten Investoren und ehemaligen Führungskräften globaler Biopharma-Unternehmen gefördert und macht rasante Fortschritte bei seinen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie beim Aufbau seiner internen GMP-Produktionseinrichtungen.

Allein und in Zusammenarbeit mit seinen Partnern treibt THERAVECTYS seine klinischen Entwicklungsprogramme voran und plant für 2015 die Einleitung von zwei weiteren klinischen Studien der Phase I/II im Bereich der Onkologie.

Kontakt
Theravectys SA
Audrey Bonafos, +33 1 43 90 19 20
contact@theravectys.com
BioPark Villejuif
1 mail du Professeur Georges Mathé
94800 Villejuif FRANCE

Pressemitteilung Theravectys SA
Theravectys SA, Audrey Bonafos, Tel.: +33 1 43 90 19 20, eMail: contact@theravectys.com
19.11.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück