• Pharma [+]
  • Thomas Schönemann

Daiichi Sankyo

Kollaboratives Arzneimittelforschungsprogramm TaNeDS in Europa für weitere Länder geöffnet

Logo von Daiichi Sankyo Europe GmbH. © Foto: obs/Daiichi Sankyo Europe GmbH
Logo von Daiichi Sankyo Europe GmbH. © Foto: obs/Daiichi Sankyo Europe GmbH

Daiichi Sankyo Company Limited veröffentlichte am 1. September nähere Informationen zur Bewerbung für sein globales Programm Take a New Challenge for Drug Discovery (TaNeDS) 2014, eine Initiative für kollaborativen Arzneimittelforschung für Universitäten und Forschungsinstitute in Europa. Zu den geförderten Forschungsbereichen zählt Krebs.

Das TaNeDS-Programm wurde 2011 in Japan gestartet. Durch das Programm soll die Entdeckung neuer Forschungsrichtungen durch offene Innovation gefördert werden. Seit 2013 expandierte das Programm ins Ausland und wurde für Forscher in Deutschland, der Schweiz und Österreich geöffnet und als das TaNeDS Global Program bekannt. Jetzt, im Jahr 2014, wurde das Programm in Europa weiter ausgeweitet und steht allen EU-Mitgliedsstaaten offen. Ziel des Programms ist es, den Unternehmensslogan "Passion for Innovation. Compassion for Patients.(TM)" von Daiichi Sankyo zu verwirklichen, indem mehr Möglichkeiten zur Kollaboration mit Forschern in Europa geschaffen werden. U3 Pharma GmbH (Hauptsitz in München, Deutschland; im Folgenden "U3 Pharma"), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Daiichi Sankyo, nimmt ebenfalls am Programm teil, um die gelegten Grundlagen der Arzneimittelforschung für die nächste Generation zu pflegen.

Informationen zum TaNeDS Global Programme 2014

(1) Teilnahmeberechtigte Länder: Alle EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen und die Schweiz.

(2) Forschungsprogrammübersicht Daiichi Sankyo sucht innovative Technologieforschungspartner für neuartige Arzneimittelforschung und Testprojekte, die das Potential haben, neuartige Forschung und Arzneimittel hervorzubringen.

(3) Forschungsbereiche 1. Krebs Neue Forschungsprojekte (Targeted-Therapy-Forschung und investigative Forschung) zu Therapien mit niedermolekularen Verbindungen und biologischen Therapien (Antikörper-Therapie etc.). 2. Kardiovaskuläre Erkrankungen und Stoffwechselerkrankungen Neue Mechanismen und Arzneimitteltherapien für Übergewicht, Nierenerkrankungen und renovaskuläre Erkrankungen. 3. Sonstige Erkrankungen Neue Mechanismen und Arzneimitteltherapien für genetische Erkrankungen, neue Arzneimitteltherapien für Schmerzen, genetische Analysen und neue Arzneimittelforschung für seltene Erkrankungen. 4. Revolutionäre Arzneimittelforschungstechnologien Neue biologische Technologien, Zielmoleküle und Verabreichungssysteme für Nukleinsäuretherapien, neue Technologien zur Arzneimittelentwicklung auf der Basis von Proteinstrukturanalyseverfahren.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der "TaNeDS Global Programme"-Seite unter: http://www.daiichisankyo.com/rd/taneds/index.html

(4) Budget und Forschungszeitraum Bis zu 150.000 Euro pro Jahr für kollaborative Forschungsprojekte mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren.

(5) Voraussetzungen Forscher jeder Nationalität, die an einer Universität, einem Forschungsinstitut oder Startup-Unternehmen in der EU, in Norwegen und der Schweiz angestellt sind und in diesen Ländern zur Durchführung von Forschung in einem der für Daiichi Sankyo relevanten Bereiche berechtigt und in der Lage sind.

(6) Auswahlverfahren Forscher von Daiichi Sankyo und U3 Pharma wählen die Forschungsprojekte aus, die ihre Forschungsanforderungen erfüllen und sich durch Originalität sowie Potential auszeichnen und vielversprechende Arzneimittelforschungskandidaten darstellen.

(7) Termine und Fristen Bewerbungszeitraum: 1. Oktober bis 15. November 2014 Erste Auswahlrunde: Mitte November bis Mitte Dezember 2014 Zweite Auswahlrunde: Mitte Dezember 2014 bis Anfang Februar 2015 Beginn des Forschungsprogramms: Ab Mitte April 2015

Auswahlergebnisse des TaNeDS Global Program 2013

Im Bewerbungsverfahren für 2013 wurden zwei Projekte ausgewählt und bereits in die Wege geleitet.
(1) Bewerbungen: 49 
(2) Gewinner: 2

Die zwei ausgewählten Labore von der Universität Würzburg in Deutschland und der Medizinischen Universität Innsbruck in Österreich forschen beide im Bereich Krebstherapie.

Weitere Informationen: http://www.daiichisankyo.com/

Presseitteilung Daiichi Sankyo Europe GmbH
Toshiya Kondo, Senior Director, Public Relations Group, Corporate Communications Department, Daiichi Sankyo Company Limited, Tel.: +81-3-6225-1126, eMail: kondo.toshiya.cj@daiichisankyo.co.jp
03.09.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück