• Pharma [+]
  • Denise Reimbold

Norgine / Arc Medical

Partnerschaft für Endoskopiegerät bekannt gegeben

Norgine. © Foto: Norgine Logo
Norgine. © Foto: Norgine Logo

Norgine und Arc Medical Design Ltd. gaben gestern eine Partnerschaft bekannt, in deren Rahmen Norgine ENDOCUFF VISION(TM), ein steriles Medizinprodukt der Klasse 1, das in Darmspiegelungen eingesetzt wird, auf einigen wichtigen europäischen Märkten sowie in Australien und Neuseeland kommerzialisieren und vertreiben wird. Der Vertrieb von ENDOCUFF VISION(TM) durch Norgine wird in Grossbritannien im 2. Quartal starten.

ENDOCUFF VISION(TM) ist ein steriler endoskopischer Überschlauch zum Einmalgebrauch, der in das distale Ende der meisten Endoskope passt und die Sondensteuerung während der Extubation verbessern und die Sicht auf die Schleimhaut von Patienten mit Darmerkrankungen wie etwa kolorektalem Karzinom erhöhen soll. Es wurde gezeigt, dass die verbesserte Sichtbarmachung von Läsionen sowohl zu einer gesteigerten Adenomnachweisrate (ADR) als auch mittleren Adenomrate pro Patient (MAP) geführt hat.

Kolorektales Karzinom ist die zweithäufigste Krebsart mit Todesfolge der Welt; 2012 wurden fast 1,4 Millionen neue Fälle von kolorektalem Karzinom diagnostiziert, und jedes Jahr wird bei 412.000 Menschen diese Krankheit festgestellt.

Peter Stein, Hauptgeschäftsführer von Norgine, kommentierte: "Wir freuen uns auf unsere neue Partnerschaft mit Arc Medical und die Förderung von ENDOCUFF VISION(TM), einem Gerät, das nicht nur wesentlich mehr Läsionen erkennen kann, sondern auch eine komplikationsfreie Darmspiegelung ermöglicht und die Notwendigkeit von Nachuntersuchungen vermeidet, was das Wohlbefinden des Patienten wesentlich steigert. Diese Partnerschaft ist ein weiterer Schritt in Norgines Engagement für die Qualitätsverbesserung von Darmspiegelungen und erweitert unser bestehendes Darmreinigungsportfolio."

Literaturnachweise

  1. Biecker E, et al. Novel Endocuff-assisted colonoscopy significantly increases the polyp detection rate. A randomized controlled trial. J Clin Gastroenterol. 2014;00:000-000
  2. Floer M, et al. Higher adenoma detection rate with Endocuff assisted colonoscopy. Plos One. 3. Dezember 2014; 10.1371
  3. Lenze F, et al. Endocuff-assisted colonoscopy: a new accessory to improve adenoma detection rate? Technical aspects and first clinical experiences. Endoscopy. 2014; 46(7):610-614
  4. Marsano J, et al. Endocuff assisted colonoscopy increases adenoma detection rate: A multicentre study. ASGE Posters, 10095, DDW, Chicago 2014
  5. Ferlay J, Steliarova-Foucher E, Lortet-Tieulent J et al. Cancer incidence and mortality patterns in Europe: Estimates for 40 countries in 2012. Eur J Cancer 2013;49:1374-14037. Zavoral M et al. Colorectal cancer screening in Europe. World J Gastroenterol 2009;15(47):5907-5915
  6. Colorectal Cancer Statistics, World Cancer Research Fund International, http://www.wcrf.org/int/cancer-facts-figures/data-specific-cancers/colorectal-cancer-statistics [Zugriff am 4. März 2015]
  7. Zavoral M et al. Colorectal cancer screening in Europe. World J Gastroenterol 2009;15(47):5907-5915

 

Pressemitteilung, Norgine
Charlotte Andrews, Tel.: +44(0)7714-061-485, Isabelle Jouin, Mobil: +44(0)7714-406372
12.03.2015
22.06.2017, 11:21 | dre
Zurück