• Politik [+]
  • Thomas Schönemann

SoVD-Bundesverband

SoVD veröffentlicht Wahlprüfsteine zur Europawahl

Eurofahne. © Foto: Lupo / pixelio.de
Eurofahne. © Foto: Lupo / pixelio.de

"Die Europawahl ist eine richtungsweisende Entscheidung für die soziale Gestaltung der Europäischen Union. Denn hier liegt der Schlüssel für solidarische Krisenlösungen, mehr Transparenz und Demokratie. Ein Kurs-wechsel hin zu einem sozialeren Europa ist überfällig, um Beschädigungen der bewährten Sicherungssysteme auf nationaler Ebene abzuwenden", erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer.

"Bleibt es bei der bisherigen Form der einseitigen Sparpolitik, stehen Menschenrechte und Demokratie auf dem Spiel." Der SoVD fordert zu zentralen sozialpolitischen Fragen Antworten von den Kandidatinnen und Kandidaten. Mit diesen "Wahlprüfsteinen" will der Verband die europapolitischen Positionen der Parteien auswerten und veröffentlichen. Neben Fragen zum Arbeitsmarkt umfassen die Wahlprüfsteine auch die Themen Jugend, Menschen mit Behinderungen, Gesundheit, Alterssicherung und Frauen.

"Wir möchten den rund 62 Millionen Wahlberechtigten in Deutschland eine Orientierungshilfe geben. Dieses Angebot umfasst neben der Auswertung unseres Fragenkatalogs auch ein Heft zur Europawahl, das die Wahlen in Leichter Sprache erklärt", sagt Adolf Bauer. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) vertritt die sozialpolitischen Interes-sen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten, der pflegebedürftigen und behinderten Menschen. Rund 560.000 Mitglieder sind in 14 Landesverbänden und bundesweit rund 2.300 Orts- und Kreisver-bänden organisiert. Die SoVD-Wahlprüfsteine finden Sie hier: www.sovd.de/epw14

Pressemitteilung SoVD-Bundesverband
Benedikt Dederichs, SoVD-Bundesverband, Pressestelle, Stralauer Str. 63, 10179 Berlin, Tel.: 030 / 72 62 22 129 / Sekretariat -104, Fax: 030 / 72 62 22 328, eMail: pressestelle@sovd.de
05.03.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück