• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Arzneimittelversorgung

Apothekenzahl weiter rückläufig

Apotheker erklärt Arzneimittel. © Foto: ABDA
Apotheker erklärt Arzneimittel. © Foto: ABDA

Der Sinkflug geht weiter: Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Apotheken erneut zurückgegangen. Zum Jahreswechsel gab es in Deutschland 20.668 Apotheken – 253 weniger als im Vorjahr. Dies ergab eine Abfrage des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC bei den Apothekerkammern der Bundesländern.

Besonders hart getroffen hat es Westfalen-Lippe: 56 Apotheken wurden geschlossen – nur sechs neu eröffnet. Auch Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und das Saarland sind überdurchschnittlich von den Schließungen betroffen.

In den neuen Bundesländern stagniert die Zahl weitestgehend – Ausnahme ist Thüringen. In dem Freistaat mussten überdurchschnittlich viele Rückgänge verzeichnet werden.

Seit dem Höchststand im Jahr 2008 mit 21.602 Apotheken sinkt die Apothekenzahl kontinuierlich. Zumindest die Geschwindigkeit hat sich etwas verlangsamt: Während es 2012 noch 1,5 Prozent weniger Apotheken als im Vorjahr gab, lag der Rückgang im vergangenen Jahr bei 1,2 Prozent.

Den vollständigen Beitrag sowie Grafiken und Hintergrundinformationen finden Sie unter: www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/apothekenpraxis/nachricht-detail-apothekenpraxis/apotheken-anzahl-in-deutschland-sinkt-weiter/

Pressemitteilung APOTHEKE ADHOC
APOTHEKE ADHOC, Skalitzer Straße 68, 10997 Berlin, Tel.: 030 / 80 20 80 560, Fax: 030 / 80 20 80 569, eMail: redaktion@apotheke-adhoc.de
04.02.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück