• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Universitätsklinikum Ulm

Ausgezeichnet. FÜR KINDER

(v.l.) Prof. Dr. Helmut Hummler, Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin. © Foto: Universitätsklinikum Ulm
(v.l.) Prof. Dr. Helmut Hummler, Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin. © Foto: Universitätsklinikum Ulm

Die Ulmer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin hat das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2014 – 2015“ erhalten. Es wird von einer Bewertungskommission der kinderheilkundlichen Fachverbände vergeben, Schirmherrin ist die Bundestagsabgeordnete Michaela Noll, Mitglied der Kinderkommission des Deutschen Bundestages.

Das Gütesiegel soll Eltern die Auswahl einer passenden Klinik in der Region erleichtern und für eine gute Behandlungsqualität sorgen. Um das Siegel zu erhalten, müssen die Kliniken beispielsweise nachweisen, dass kontinuierlich Kinderärzte, examinierte Kinderkrankenpflegekräfte und Teams aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich für die Versorgung der Kinder da sind. Die Ulmer Klinik erhielt in der Bewertung zusätzlich ein „plus“, da hier auch stets ein Kinderchirurg zur Verfügung steht.

Die Ulmer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin erfüllt auch die übrigen umfassenden Voraussetzungen für die Auszeichnung: Sie kann u.a. sicherstellen, dass Kinder und Jugendliche mit seltenen oder schwerwiegenden Krankheitsbildern gut versorgt werden können, hat kinder- und familienorientierte Besuchsregelungen und bietet die Möglichkeit, Eltern von kranken Säuglingen und Kleinkindern mit auf die Station aufzunehmen.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn sie bestätigt uns in unserem täglichen Einsatz für unsere Patienten“, sagt Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin, Ärztlicher Direktor der Klinik und Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums. „Für unsere Arbeit ist es grundlegend, dass unsere Patienten von Fachärzten und qualifizierten Pflegekräften versorgt werden – stationär, ambulant, in Notfällen, rund um die Uhr.“ Prof. Dr. Helmut Hummler, Leitender Oberarzt und Leiter der Sektion Neonatologie und Intensivmedizin ergänzt: „Als Universitätsklinik haben wir den besonderen Auftrag, Kindern und Jugendlichen mit schwersten oder seltenen Erkrankungen durch gute fächerübergreifende Zusammenarbeit und innovative Therapien zu helfen. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, auch die Familien einzubeziehen und zu unterstützen.“

Die Grundlagen für das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ wurden von den kinderheilkundlichen Fachgesellschaften gemeinsam entwickelt. Ziel ist, die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen zu sichern und eine qualitativ hochwertige altersgerechte stationäre Versorgung für alle Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten. Dazu wurden auch in diesem Jahr die Bewertungskriterien weiter präzisiert. Das Gütesiegel ist jeweils für zwei Jahre gültig und wird 2014 zum dritten Mal vergeben. Schirmherrin ist die Bundestagsabgeordnete Michaela Noll, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU Bundestagsfraktion und Mitglied der Kinderkommission des Deutschen Bundestages.

Eltern können sich auf der Homepage www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de über die ausgezeichneten Kliniken informieren. Hier werden auch die Schwerpunkte genannt, für die die volle ärztliche Weiterbildungsbefugnis, also eine hohe Expertise, vorhanden ist.

Petra Schultze, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Universitätsklinikum Ulm
Petra Schultze, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (SII), Universitätsklinikum Ulm, Albert-Einstein-Allee 29, 89081 Ulm, Tel.: 0731 / 500.43.025, Fax: 0731 / 500.43.026, eMail: petra.schultze@uniklinik-ulm.de
05.03.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück