• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Gesundheit im TV

Der WDR-Jahrzehnterückblick: Trimm dich, Pille, Lebertran

Trimmy ist das Maskottchen der Trimm-dich-Bewegung des Deutschen Sportbunds, die Anfang der 70er Jahre startete. © Foto: Resorti - Eigenes Werk. Lizenziert unter Attribution über Wikimedia Commons
Trimmy ist das Maskottchen der Trimm-dich-Bewegung des Deutschen Sportbunds, die Anfang der 70er Jahre startete. © Foto: Resorti - Eigenes Werk. Lizenziert unter Attribution über Wikimedia Commons

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) nimmt zum Jahresende die Gesundheitstrends der 1960er bis 1980er Jahre unter die Lupe. "Trimm dich, Pille, Lebertran - Als die Deutschen das gute Leben suchten" heißt es am Dienstag, 30.12.2014, um 21.00 Uhr im WDR Fernsehen.

Die Wissenschaftsredaktion hat in alten Fernsehsendungen gestöbert und vieles entdeckt, was damals seriös daherkam, aus heutiger Sicht jedoch merkwürdig erscheint. Es gab Empfehlungen für das Rauchen ("mit Bohnenkaffee!") und für Lebertran, Warnungen vor Butter und Muttermilch sowie heiße Diskussionen über Onanie ("höchstens 1000 Schuss") und Homosexualität (war bis 1973 strafbar).

Im März 1970 begann Deutschland zu laufen. "Trimm dich" lautete das Motto. Wissenschaftler und Medizin-Experten trieben die Bewegung an. Die Archiv-Auswahl dieses besonderen "Jahrzehnterückblicks" nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit in eine Zeit, in der vieles in Bewegung war. WDR-Prominente wie Christine Westermann, Anna Planken, Lisa Ortgies, Sven Plöger und Jean Pütz erzählen, woran sie sich noch erinnern (und an was lieber nicht) oder was ihnen von damals berichtet wurde (und was nicht).

Zitate aus der Sendung:

Christine Westermann über das "gute Leben": "Butter, Bohnenkaffee und
solange telefonieren wie man will: Das sind tolle Errungenschaften!"

Sven Plöger zum Thema "Aerobic": "Parallel zur Aerobic-Welle kaum
auch die Dauerwelle. Was man in den 80er Jahren auf dem Kopf trug,
das war großartig."

Anna Planken zum Thema "Trimm Dich": "Mein Opa ist immer auf den
Trimm-Dich-Pfad gegangen. Auch noch, als diese Pfade schon halb
verrottet waren. Opa war immer da zu finden."

Lisa Ortgies zum Thema "Fast food": "Das war ja alles zeitgleich: Die
Fastfood-Ketten hielten Einzug und gleichzeitig wurden Bioläden
eröffnet."

Jean Pütz zum Thema "Nylonstrümpfe": "Ehrlich gesagt: Ich mag diese
Nylonstrümpfe überhaupt nicht. Vor allem mit dieser Naht - die fand
ich immer unerotisch".

Autoren: Heinz Greuling und Carsten Linder
Redaktion: Thomas Hallet

Pressemitteilung WDR
Stefanie Schneck, WDR Presse und Information, Tel.: 0221 / 220 7124, eMail: stefanie.schneck@wdr.de
28.12.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück