• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Prävention großes Thema

Fachvortrag zum Thema Darmkrebs in St. Oswald

Zuhörer. © Foto: Uwe Steinbrich / pixelio.de
Zuhörer. © Foto: Uwe Steinbrich / pixelio.de

Auf breite Resonanz ist eine Informationsveranstaltung über die Vorbeugung und Behandlung von Darmkrebs der Kliniken Am Goldenen Steig am Mittwoch in St. Oswald gestoßen. Rund 60 interessierte Bürger nutzen die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren. Im Fokus des Vortrags von Chefarzt Dr. Rainer Kaaden stand die geeignete Prävention.

Darmkrebs ist eine der häufigsten bösartigen Erkrankungen in Deutschland, an der jährlich mehr als 70.000 Menschen erkranken. Die Deutsche Krebsgesellschaft geht davon aus, dass bei früher Diagnose 90 Prozent aller Darmkrebspatienten geheilt werden können. Daher spielt gerade beim Darmkrebs die Früherkennung eine wichtige Rolle. Dr. Kaaden informierte über die verschiedenen Möglichkeiten von Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen, die der Gesetzgeber aus diesem Grund ab dem 50. Lebensjahr geschaffen hat und die auch in den Kliniken Am Goldenen Steig durchgeführt werden können.

Sein Chefarztkollege Dr. Uwe Martens, Facharzt für Visceralchirurgie informierte anschließend über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten. „Das einzige Verfahren, mit dem Darmkrebs geheilt werden kann, ist derzeit die Operation“, so Dr. Martens. Zusätzliche Maßnahmen wie Chemotherapie oder Radio-Chemotherapie können den Erfolg der Operation sichern bzw. nach erfolgreicher Operation die Langzeitprognose der Erkrankung verbessern. Die Operation ist somit nach wie vor das wichtigste Verfahren bei der Behandlung von Darmkrebs. Ihr Ausgang ist entscheidend für die Prognose. Kann bei der Operation der Tumor zusammen mit den angrenzenden Lymphknoten komplett entfernt werden, ist die Heilungschance hoch.

Im Anschluss an die Vorträge nutzen die Besucher die Gelegenheit für Fragen an die beiden Experten, insbesondere die Frage wie man sich am besten vor Darmkrebs schützen könne und welche Dinge man meiden solle standen im Interesse der Zuhörer.

Pressemitteilung Kliniken am Goldenen Steig
Kliniken am Goldenen Steig gGmbH, Waldschmidtstraße 6, 94078 Freyung, Vermittlung: 08551 / 977-0, Fax: 08551 / 977-1111, eMail: gl@frg-kliniken.de
31.03.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück