• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Pink Ribbon

Herausgeberin Uschi Fellner sieht rosa

Sämtliche Bundesländerinnen-Magazine sowie die Magazine des echo medienhaus stehen anlässlich der Pink Ribbon Night im Zeichen der Brustkrebsvorsorge. © Foto: echo medienhaus
Sämtliche Bundesländerinnen-Magazine sowie die Magazine des echo medienhaus stehen anlässlich der Pink Ribbon Night im Zeichen der Brustkrebsvorsorge. © Foto: echo medienhaus

Sämtliche Bundesländerinnen-Magazine sowie die Magazine des echo medienhaus stehen anlässlich der Pink Ribbon Night, die am 30. September 2014, in der Wiener Albertina Passage stattfindet, im Zeichen der Brustkrebsvorsorge. Die gemeinsame Medien-Kampagne erreicht über eine Million Leser.

„Mit über 600.000 Leserinnen von Neusiedlersee bis Bodensee setzen wir in look! und den Bundesländerinnen ein unübersehbares Zeichen in ganz Österreich. Als langjährige Partnerin von Pink Ribbon bin ich glücklich, so viele Leserinnen wie noch nie zuvor mit diesem wichtigen Thema zu erreichen“, kommentiert Bundesländerinnen-Herausgeberin Uschi Fellner. Anlässlich der Pink Ribbon Night, die am 30. September 2014, in der Wiener Albertina Passage stattfindet, stehen die Bundesländerinnen sowie alle Magazine aus dem echo medienhaus im Zeichen der Brustkrebsvorsorge.

Einen nationalen Schwerpunkt setzt Fellner mit ihrem neuen Frauenmagazin look! sowie sämtlichen Bundesländerinnen-Titeln, die im Brustkrebsmonat Oktober unter das Motto Pink Ribbon gestellt werden. In redaktionellen Schwerpunkten informieren die Magazine über das Thema Brustkrebs und lassen erstmals nicht nur betroffene Patientinnen sondern auch deren Kinder und Familien zu Wort kommen. Bei 5.000 Frauen wird in Österreich jährlich Brustkrebs diagnostiziert. Eine Zahl, die sich durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen deutlich reduzieren ließe – dazu möchte die nationale Medien-Kampagne einen wesentlichen Beitrag setzen, führt Fellner aus.

Exklusiv in look! das Krebs-Tagebuch von Gesellschaftsexpertin Andrea Buday

Exklusiv in der Oktoberausgabe von look! und den Bundesländerinnen veröffentlicht Society-Reporterin Andrea Buday ihr Krebs-Tagebuch, mit dem sie betroffenen Patientinnen und deren Angehörigen die Angst vor der Operation nehmen möchte. look! durfte sie in einer einfühlsamen Reportage bei ihrer Operation im September diesen Jahres bis in den OP-Saal begleiten und sämtliche Schritte von der Diagnose bis zur Untersuchung des Tumors fotografisch festhalten. „Es ist mutig und couragiert von Andrea Buday, ihre eigene Geschichte in look! öffentlich zu machen und damit anderen Frauen Hoffnung und Zuversicht zu geben“, unterstreicht Fellner.

Nach anderen namhaften Journalisten wie Kurt Kuch und Alfred Strauch, die ihre Krebserkrankungen in Social Media öffentlich thematisiert haben, ist Buday die erste Journalistin, die das Thema in einem Frauenmagazin über 600.000 Leserinnen zugänglich macht. Buday betont die klare Botschaft ihrer Story: „Frauen, ihr seid nicht alleine. Brustkrebs ist heilbar! Und Brustkrebs geht uns alle an!“

Kampagne erreicht über eine Million Leser

Auf Initiative von Uschi Fellner widmen sich auch sämtliche Printmedien aus dem echo medienhaus der Pink Ribbon-Kampagne. Redaktionelle Schwerpunkte im Zeichen der Brustkrebsvorsorge setzen unter anderem auch das Stadtmagazin wien live und das Wiener Bezirksblatt mit seinen 516.000 Lesern (Quelle: MA 2013). „Gemeinsam mit den Medien aus dem echo medienhaus erreichen wir über eine Millionen Leserinnen und Leser. Diese nationale Medien-Kampagne ist eine großartige Möglichkeit, um das Thema Brustkrebs zu enttabuisieren und in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken“, betont Fellner, die sich bereits seit Gründung der Zeitschrift WOMAN für den Kampf gegen Brustkrebs einsetzt.

Weitere Informationen unter www.looklive.at und www.bundeslaenderinnen.at

Pressemitteilung echo medienhaus
echo medienhaus, Büro Uschi Fellner, Tel.: +43 1 5247086 420, eMail: office@echo.at
28.09.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück