• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Ausbildung

Hochschule für Gesundheit verabschiedet 73 Pioniere

Die ersten Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Gesundheit erhielten in der Mensa der Ruhr-Universität Bochum ihre Bachelor-Urkunden. © Foto: hsg/Volker Wiciok
Die ersten Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Gesundheit erhielten in der Mensa der Ruhr-Universität Bochum ihre Bachelor-Urkunden. © Foto: hsg/Volker Wiciok

Insgesamt 73 Absolventinnen und Absolventen haben erstmalig am ‚Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften‘ an der im Jahr 2009 neu gegründeten Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ihr Studium erfolgreich beendet. Mit einer feierlichen Verabschiedung in den Räumlichkeiten der Mensa der Ruhr-Universität Bochum verabschiedete das ‚Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften‘ die ersten Absolventinnen und Absolventen aus den Studienbereichen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

Nach der Begrüßung des Dekans des Departments Prof. Dr. Christian Grüneberg richteten Martina Hoffmann-Badache, Staatssekretärin im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium, Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz sowie die Vize-Präsidentin der hsg Prof. Dr. Ursula Walkenhorst persönliche Grußworte an die jungen Akademikerinnen und Akademiker. Die offiziellen Gäste betonten die nationale Vorreiterrolle der hsg in Bezug auf die Akademisierung der Gesundheitsberufe und den Studiengängen sowie die Bedeutung für die Region und das Gesundheitswesen.

„Nun gilt es das akademische Profil und das Gelernte in der täglichen Praxis umzusetzen und damit einen Beitrag zur Sicherung und Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung der Menschen in der Region zu leisten sowie die Professionalisierung ihrer jeweiligen Berufsgruppe mit voranzutreiben.“ Mit diesem Appell verband hsg-Vize-Präsidentin Prof. Dr. Ursula Walkenhorst ihre Glückwünsche an die ersten hsg-Absolventinnen und Absolventen.

Bei der feierlichen Übergabe der ‚Bachelor of Science‘-Urkunden durch die Studienbereichsleiter Prof. Dr. Kerstin Bilda (Logopädie), Prof. Dr. Philipp Eschenbeck (Ergotherapie) und Prof. Dr. Christian Grüneberg (Physiotherapie) wurden zudem fünf Absolventinnen mit einer Auszeichnung für herausragende Studienleistungen und hervorragender Bachelorarbeiten mit einem Buchpreis geehrt.

Nachdem sich die knapp 400 Gäste über das siebensemestrige Studium an der hsg ausgetauscht hatten, wurde gefeiert und getanzt. Prof. Grüneberg: „Wir sind außerordentlich dankbar über den wertschätzenden Zuspruch – durch die persönlichen und schriftlichen Grußworte und Rückmeldungen sowie dem Feedback der Studierenden und unserer Kooperationspartner – für die geleistete Arbeit, die nur gemeinsam mit den vielen tatkräftigen Unterstützern von außen möglich war. Ich danke insbesondere dem Gesundheitsministerium, dem Wissenschaftsministerium, der Stadt Bochum, den mittlerweile rund 400 Kooperationspartnern und allen Kolleginnen und Kollegen in der hsg. Wir haben in der Pionierarbeit die ersten Meilensteine erfolgreich passiert, einige stehen uns noch bevor. Beispielsweise soll im Jahr 2015 der erste Master-Studiengang der hsg eingerichtet werden.“

Dr. Christiane Krüger, Pressestelle, Hochschule für Gesundheit
Dr. Christiane Krüger, Pressesprecherin, Tel.: 0234 / 77727 - 124, Fax: 0234 / 77727 - 299, eMail: christiane.krueger@hs-gesundheit.de
10.03.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück