• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Österreich

"100 Medizin-Mythen" und die neue Plattform medizin-transparent.at

Welches Mittel hilft gegen Cellulite, schützt Aspirin vor Krebs und ist das Glas Rotwein am Tag tatsächlich gesund? © Foto: Anne Garti / pixelio.de
Welches Mittel hilft gegen Cellulite, schützt Aspirin vor Krebs und ist das Glas Rotwein am Tag tatsächlich gesund? © Foto: Anne Garti / pixelio.de

Welches Mittel hilft gegen Cellulite, schützt Aspirin vor Krebs und ist das Glas Rotwein am Tag tatsächlich gesund? Täglich werden wir im Internet, in den Zeitungen, im Fernsehen mit einer Fülle an Gesundheitsinformationen konfrontiert -von neuen Behandlungsmethoden bis hin zu medizinischen Selbsttests. Wie schaut es aber mit den Fakten hinter diesen Inhalten aus?

Objektiv geprüfte Antworten darauf liefern die neu ausgerichtete Webplattform medizin-transparent.at sowie das Buch "100 Medizin-Mythen", das am 23. Oktober im Handel erscheint.

"Mehr als die Hälfte der Österreicher machen Gesundheitsentscheidungen von Inhalten im Internet abhängig, rund ein Drittel von Zeitungsberichten. Laien benötigen gültige, von wirtschaftlichen Interessen unabhängige und leicht verständliche Gesundheitsinformationen, um die richtigen Entscheidungen für Ihre Gesundheit zu treffen. Hier setzt medizin-transparent.at an. Die Plattform bietet wissenschaftlich geprüfte Informationen für Leser, von Patienten über Ärzte bis hin zu den Medien. Die Gesundheitskompetenz der Patienten wird gestärkt, Ärzte und Medien können ihren Patienten und Lesern rasch objektive Informationen zu aktuellen Themen liefern. Ein niederösterreichisches Service, das monatlich bereits von über 50.000 Leser aus ganz Österreich genutzt wird", freut sich Landeshauptmann-Stellvertreter und NÖGUS-Vorsitzender Mag. Wolfgang Sobotka.

Neuausrichtung von medizin-transparent.at

Univ.-Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH, Direktor der Österreichischen Cochrane Zweigstelle informierte über die neue Ausrichtung der Plattform: "medizin-transparent.at hat sich seit 2012 zu einem umfassenden Informations- und Anfrage-Service entwickelt, das wir stetig erweitern. Ab sofort können Leser neben Zeitungsartikeln Anfragen zu Gesundheitsbehauptungen im Internet sowie in der Werbung einreichen, um eine unabhängige und wissenschaftlich fundierte Antwort zu erhalten. Diese werden vom medizin-transparent.at-Team ab sofort noch Laien-gerechter in besonders verständlicher Sprache veröffentlicht. Die Genauigkeit kommt dennoch nicht zu kurz, Fachleute können die Antworten anhand der ergänzend angeführten Studiendetails transparent nachvollziehen. Das Buch "100 Medizin-Mythen", das in Zusammenarbeit mit dem Verein für Konsumenteninformation entstanden ist, ergänzt unser Angebot und beinhaltet besonders gefragte Gesundheitsthemen aus den letzten Jahren." Medizin-transparent.at wird von der Bundesgesundheitsagentur und NÖGUS gefördert.

Buch "100 Medizin-Mythen"

"Wissenschaftlich abgesicherte und von der Pharmaindustrie unabhängige Informationen sind im Gesundheitsbereich besonders wertvoll", erläutert Ing. Franz Floss, Geschäftsführer des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). "Daher sind wir auch eine Kooperation mit medizin-transparent eingegangen." Seit Juni 2013 ist das vom VKI herausgegebene Magazin KONSUMENT ein zusätzliches Sprachrohr für die Anliegen dieses Projektes. Die Verbraucherzeitschrift stellt bis auf Weiteres nun jeden Monat in der Rubrik "Fakten-Check Medizin" eine Meldung aus dem Gesundheitsbereich auf den Prüfstand.

Das nun erscheinende KONSUMENT-Buch fasst in weiterer Konsequenz 100 ausgewählte Medizin-Mythen in kompakter Form zusammen. Da es für Konsumenten kaum möglich ist, den Wahrheitsgehalt von Aussagen in Medien zu vermeintlichen Wundermitteln und Behandlungen einzuschätzen, soll diese Sammlung als grundlegende Orientierung dienen - zu so unterschiedlichen medizinischen Themen wie Alzheimer, Krebs, Rheuma, aber auch Gewichtsabnahme, Cellulite und Schlaflosigkeit.

"Konsumenten sollen damit jene Fakten erhalten, die man braucht, um sich über den Wahrheitsgehalt von Versprechungen, die über die Medien transportiert werden, selbst ein Bild machen zu können", so Floss. "Denn Versprechungen und Mythen gibt es zwar viele - unabhängige Stellen mit objektiver Information dagegen kaum."

Das Buch "100 Medizin-Mythen" ist im Buchhandel und beim VKI unter 01/588 774 erhältlich bzw. kann online unter www.konsument.at/medizinmythen bestellt werden. Hrsg. Verein für Konsumenteninformation (VKI), Wien 2014; Paperback, 220 Seiten, ISBN 978-3-99013-039-1; 14,90 Euro.

Verlosung:

Alle Österreicher sind herzlich eingeladen, Anfragen zu Gesundheitsbehauptungen in der Werbung, im Internet und in Medienberichten unter www.medizin-transparent.at/anfrage zu stellen. Das Team von medizin-transparent.at recherchiert für Sie die wissenschaftliche Beweislage.

Unter allen Teilnehmern werden im Zeitraum 22. Oktober bis 30. November 10 Bücher "100 Medizin-Mythen" verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Person ist die Teilnahme nur einmal möglich. Keine Barablöse möglich. Gewinner werden schriftlich verständigt.

Pressemitteilung Österreichische Cochrane Zweigstelle
Österreichische Cochrane Zweigstelle, The Cochrane Collaboration, Julia Schober, Tel.: +43 (0)2732 893-2918, eMail: julia.schober@cochrane.at
22.10.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück