• Praxis [+]
  • Thomas Schönemann

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Leitsätze zur Qualitätssicherung in der Krebsberatung

Brandenburger Tor Berlin. © Foto: Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de
Brandenburger Tor Berlin. © Foto: Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de

Die 16 Landesgesellschaften haben gemeinsam mit der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. Leitsätze zur Qualitätssicherung in der Krebsberatung entwickelt und verabschiedet.

Diese so genannten „Zehn Leitsätze der Landeskrebsgesellschaften zur Krebsberatung“ garantieren eine bundesweite, qualitativ hochwertige und strukturierte psychoonkologische Beratung von Krebspatienten und ihren Angehörigen. Voraussetzung dafür ist, dass die Beratung von ausgebildeten Fachkräften aus der Sozialpädagogik, Psychologie oder Medizin mit einer psychoonkologischen Zusatzausbildung durchgeführt wird.

Patienten, die sich an eine der Krebsberatungsstellen der Landeskrebsgesellschaften wenden, können darauf vertrauen, dass sie umfassend und kompetent beraten werden. Ihre individuellen Bedürfnisse, Fragen und Belastungen stehen im Mittelpunkt der vertraulichen und kostenfreien Beratung.

Krebskranke erhalten professionelle Hilfe in allen Phasen des Krankheitsverlaufs. Sie bekommen je nach Bedarf Informationen, um die Krankheit besser verarbeiten und selbstbestimmt an Entscheidungsprozessen teilnehmen zu können. Betroffene erhalten Unterstützung, um mit der psychischen Belastungen durch die Krankheit besser umgehen zu können und erfahren, wo sie im Gesundheits- und Sozialsystem weitere Hilfe finden.

Die 16 Landeskrebsgesellschaften der Deutschen Krebsgesellschaft sehen in der ambulanten psychoonkologischen Beratung die wichtigste Aufgabe ihrer derzeit 72 Krebsberatungsstellen in Deutschland. Sie sind fest eingebunden in die wissenschaftliche Arbeit der Deutschen Krebsgesellschaft. Durch ihre Vernetzung und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, Wissenschaftlern und gesundheitspolitischen Einrichtungen im eigenen Bundesland verfügen sie über langjährige Erfahrung und Expertenwissen, das für eine qualitativ hochwertige Beratung notwendig ist. Um eine bundesweit einheitliche Qualität der Beratung zu garantieren, haben die 16 Landeskrebsgesellschaften gemeinsame Kriterien für die Krebsberatung entwickelt, die in die zehn Leitsätze eingeflossen sind.

Leitsätze zur Qualitätssicherung

Pressemitteilung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
Dr. Katrin Mugele, Pressestelle der Deutschen Krebsgesellschaft e. V., Straße des 17. Juni 106-108, 10623 Berlin, Tel.: 030 / 810 316 160, Fax: 030 / 810 316 111, eMail: presse@krebsgesellschaft.de
13.12.2011
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück