• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei

Bayer 04 Leverkusen und DKMS machen gemeinsame Sache

Bayer 04 Mannschaftskapitän Simon Rolfes, Jutta Oellig von der DKMS und Bayer 04 Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser (v.l.) bei der Trikotpräsentation. © Foto: DKMS
Bayer 04 Mannschaftskapitän Simon Rolfes, Jutta Oellig von der DKMS und Bayer 04 Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser (v.l.) bei der Trikotpräsentation. © Foto: DKMS

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen startete die neue Bundesligasaison 2013/2014 im Spiel gegen den SC Freiburg mit dem Logo der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei auf der Brust .

„Wir haben uns ganz bewusst für die DKMS entschieden, da wir auf ein wichtiges Gesundheitsthema aufmerksam machen wollen. Der Schwerpunkt Gesundheit ist dabei naheliegend, denn die Bayer AG als unsere Mutter ist bekanntlich einer der führenden weltweiten HealthCare-Konzerne“, erklärt Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser zur Motivation des Werksclubs. Zudem werde es nach der DKMS eine weitere Charity-Aktion im September als Bayer 04-Trikotpartner geben. Die beiden Aktionen seien dabei auch im Einklang mit den zahlreichen Aktivitäten auf sozialem und kulturellem Gebiet zu sehen, die der Bayer-Konzern im Rahmen seines 150jährigen Bestehens weltweit 2013 organisiere, betont Wolfgang Holzhäuser.

Für die ersten Spieltage der neuen Spielzeit wird Bayer 04 die Plattform für die DKMS-Initiative zur Suche und Vermittlung von Stammzellspendern für Menschen mit Blutkrebs und anderen Erkrankungen des blutbildenden Systems zur Verfügung stellen. Neben der Trikotbrust wird die DKMS zudem auf Cam Carpets, Videobanden, TV-Spots auf den Video-Walls der BayArena, in Bayer 04-Publikationen sowie im Internet/Social Media-Plattformen sichtbar sein.

„Wir haben immer gesagt, dass wir nach einem nachhaltigen und adäquaten Trikotsponsor Ausschau halten und befinden uns weiterhin in Verhandlungen. Daher ist es nur logisch, dass wir für die Zwischenzeit bis zu einem möglichen Vertragsabschluss unser Trikot für Charity-Aktionen zur Verfügung stellen“, erläutert Holzhäuser und verweist darauf, dass sich zudem deutlich über 20 Charity-Organisationen bei Bayer 04 Leverkusen gemeldet hätten.

„Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei freut sich sehr, dass Bayer 04 Leverkusen uns im Rahmen der Fußball-Bundesliga aufmerksamkeitsstarke Werbeflächen zu karitativen Zwecken zur Verfügung stellt. Der Umfang der Unterstützung ist nicht nur ein Novum in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Auch für die DKMS ist eine derart öffentlichkeitswirksame Kooperation bislang einmalig und somit ein weiterer Meilenstein im weltweiten Kampf gegen den Blutkrebs“, zeigt sich Claudia Rutt, Geschäftsführerin der DKMS, über die Zusammenarbeit mit der Werkself sehr erfreut.

Dabei ist die DKMS für Bayer 04 Leverkusen keine unbekannte Organisation. Mannschaftskapitän Simon Rolfes, Torschützenkönig Stefan Kießling und auch Sportdirektor Rudi Völler haben sich bereits typisieren lassen. Zudem hat die Bayer 04-Traditionsmannschaft schon diverse Spiele in der Vergangenheit zu Gunsten der DKMS absolviert. „Ich bin seit zehn Jahren bereits in der Spenderdatei und freue mich sehr, dass mein Verein dieses wertvolle Projekt jetzt so tatkräftig unterstützt“, sagt Simon Rolfes.

Weitere Informationen zur Kooperation von Bayer 04 Leverkusen und DKMS

Ansprechpartner Bayer 04 Leverkusen:
Meinolf Sprink
Direktor Kommunikation
Mobil: 0151 / 580-40004
eMail: meinolf.sprink@bayer04.de

Ansprechpartner DKMS:
Jutta Oellig
Leiterin Pressestelle
Tel.: 0221 / 940582-3310
eMail: oellig@dkms.de

Über die DKMS Family
Die DKMS sucht und vermittelt Stammzellspender für Menschen mit Blutkrebs und anderen Erkrankungen des blutbildenden Systems. Mit weltweit insgesamt über 3,7 Millionen Registrierten (davon drei Millionen in Deutschland) und mehr als 37.000 ermöglichten Stammzelltransplantationen (davon 35.410 in Deutschland) ist die DKMS-Familie der weltweit größte Dateienverbund. Den Anstoß zur Gründung gab 1991 das Schicksal der an Leukämie erkrankten Mechtild Harf, die eine Stammzelltransplantation benötigte. Mit dem Ziel, gemeinschaftlich noch mehr Leben zu retten, weitet die DKMS ihre Arbeit auch auf andere Länder aus. Bisher ist sie in den USA (Delete Blood Cancer), Polen (DKMS Polska), Spanien (Fundación DKMS España) und in Großbritannien (Delete Blood Cancer UK) vertreten.

Gemeinsame Pressemitteilung DKMS / Bayer 04 Leverkusen
Jutta Oellig, Leiterin Pressestelle DKMS, Tel.: 0221 / 940582-3310 eMail: oellig@dkms.de
08.08.2013
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück