• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

Symbol für Hoffnung und Freude am Leben

Der Mann im rosa Tutu besucht Deutschland

Symbol für Hoffnung und Freude am Leben - Der Mann im rosa Tutu besucht Deutschland. © Foto: Deutsche Telekom AG
Symbol für Hoffnung und Freude am Leben - Der Mann im rosa Tutu besucht Deutschland. © Foto: Deutsche Telekom AG

Tutu-Fotoshooting in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Erstmals erzählen Bob und Linda Carey von "The Tutu Project" in Deutschland ihre bewegende Geschichte hinter den Tutu-Fotos. Die Deutsche Telekom unterstreicht durch wahre Geschichten die Kraft des Teilens mit Hilfe des schnellen Internets.

Die Geschichte von Bob und Linda Carey, bekannt aus dem aktuellen TV-Spot der Deutschen Telekom, bewegt die Menschen. Was als Liebesbeweis vor rund zehn Jahren in den USA begann, möchte das Ehepaar nun auch in Deutschland bekannter machen.

Heute fotografierte sich Bob im rosa Tutu - das Ballettröckchen ist das Markenzeichen des amerikanischen Fotografen - am Brandenburger Tor für "The Tutu Project". Die Initiative unterstützt an Brustkrebs erkrankte Frauen und ihre Angehörigen.
"Heute ist für mich ein großer Traum in Erfüllung gegangen. Das Brandenburger Tor ist ein bedeutender Ort. Hier ein Foto für "The Tutu Project" machen zu können, ist etwas ganz Besonderes", freute sich Bob Carey.

Überraschend für den Fotografen ist, dass ihn viele Menschen auf dem Pariser Platz in Berlin erkannt haben und dass es bereits so viele Fans in Deutschland gibt.

Auch für Linda Carey, die ihren Mann zum Shooting begleitete, ist der Besuch in Deutschland ein tolles Erlebnis: "Es ist wundervoll zu erleben, dass Menschen, die so weit weg von uns leben, unser Projekt toll finden und uns positiv bestärken. Wir sind überwältigt von dem Zuspruch und der Herzlichkeit, mit der uns die Menschen hier in Deutschland empfangen haben."

Anlass der Deutschlandreise ist unter anderem der TV-Spot der Deutschen Telekom. Das Unternehmen möchte auf die emotionale Geschichte von Linda und Bob Carey aufmerksam machen, das Anliegen der beiden fördern und die Kraft des Teilens mit Hilfe des schnellen Internets unterstreichen. Seit der Veröffentlichung des Telekom-Spots vor rund drei Wochen ist die Zahl der Fans und Follower von "The Tutu Project" deutlich gestiegen.

"Die unglaubliche Resonanz, Zuneigung und Anteilnahme machen uns sehr stolz. Wir danken der Deutschen Telekom, die uns mit ihrem Spot und ihrem Engagement hilft, unser Anliegen auch hierzulande bekannter zu machen", sagt Bob Carey.

Der Telekom-Spot zeigt die berührende Geschichte des Paares voller Liebe, Wärme und Humor. Um seiner an Brustkrebs erkrankten Frau Linda beizustehen und sie aufzuheitern, fotografiert sich Bob Carey nur mit einem rosa Ballett-Tutu bekleidet seit mehr als zehn Jahren an verschiedenen Plätzen in der Welt. Die Fotos halfen beiden, mit der Krankheit besser fertig zu werden, sie brachten Linda zum Lächeln und machten ihr Mut. Linda teilte die Bilder auch mit anderen an Brustkrebs erkrankten Menschen. Nach und nach verbreiteten sich Bobs Bilder im Internet und über soziale Netzwerke. Für die Menschen wurden die Fotos von dem Mann im rosa Tutu zu Symbolen für Hoffnung und Freude am Leben.

"Wir freuen uns sehr, dass diese unglaublich emotionale Geschichte auch in Deutschland so viele Menschen berührt", sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. "Durch das Teilen emotionaler Momente im Internet kann aus Geschichten etwas wirklich Großes werden. Dies ermöglicht die Telekom dank ihres besten Netzes."

Das Shooting am Brandenburger Tor nahm die Telekom zum Anlass eine Fortsetzung des erfolgreichen TV-Spots zu produzieren und ab Ende Dezember im deutschen Fernsehen auszustrahlen.

Weitere Informationen zum The Tutu Project:
www.thetutuproject.com
www.careyfoundation.org

Pressemitteilung Deutsche Telekom AG
Schröder+Schömbs PR GmbH, Katharina Telschow, Tel.: 030 / 34 99 64-13, eMail: katharina@s-plus-s.com
09.12.2013
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück