• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

Leibniz-Institut für Altersforschung

Gesund alt werden und laufen für einen guten Zweck

Die Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Altersforschung - Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena untersuchen, warum wir altern und welche Prozesse im Körper dafür verantwortlich sind. © Foto: FLI
Die Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Altersforschung - Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena untersuchen, warum wir altern und welche Prozesse im Körper dafür verantwortlich sind. © Foto: FLI

Das Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena tritt in diesem Jahr mit 5 Teams zum „9. Jenaer Teamlauf“ an. Das internationale FLI-Team, bestehend aus 15 Läufern aus 10 Ländern, erforscht beruflich die Mechanismen des Altersprozesses, um Wege für ein gesundes Altern aufzuzeigen. Getreu dem Teamlauf-Motto „Spaß am Laufen, Freude am Helfen“ tun sie mit ihrer Teilnahme nicht nur etwas für ihre Gesundheit, sondern zeigen auch soziales Engagement, denn der Erlös der Veranstaltung kommt einem sozialen Projekt zu Gute.

Am 09. Mai 2014 startet mittlerweile zum neunten Mal der Jenaer Teamlauf – ein Staffellauf über 3 x 2 km für Groß und Klein (http://www.jenaer-teamlauf.de/). Getreu dem Teamlauf-Motto „Spaß am Laufen, Freude am Helfen“ kommt der Erlös der Veranstaltung einem sozialen Projekt zu Gute: in diesem Jahr geht er an den Verein „Elterninitiative für krebskranke Kinder e.V.“.

Prof. Karl Lenhard Rudolph, Wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena, freut sich sehr über die sportlichen Aktivitäten und das soziale Engagement der jungen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die vornehmlich aus seiner Forschungsgruppe stammen. „Wir sind ein Forschungsinstitut, dass sich der Gesundheitsforschung verschrieben hat und einen Beitrag für ein gesundes Altern leistet. Das wir darüber hinaus durch unsere Aktivitäten auch soziale Projekte in Jena fördern, ist uns ein besonderes Anliegen.“

Dass Wissenschaft im Team funktioniert - multikulturell und international ist -, beweist das 15-köpfige FLI-Team: die Läuferinnen und Läufer kommen aus Deutschland, dem Iran, Indien, Italien, Japan, Korea, Pakistan, Russland, Spanien und der Schweiz. Das Institut erhofft sich mit seiner Teilnahme am Teamlauf einen Impuls für eine noch breitere Beteiligung von FLI-Mitarbeitern an derartigen Events. Die erneute Teilnahme am 24. Jenaer Sparkassen Triathlon 2014 Ende August ist schon sicher.

Dr. Kerstin Wagner, Kommunikation, Leibniz-Institut für Altersforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI)
Dr. Kerstin Wagner, Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI), Beutenbergstr. 11, 07745 Jena, Tel.: 03641 / 656378, Fax: 03641 / 656351, eMail: presse@fli-leibniz.de
08.05.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück