• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

Stiftung Leben mit Krebs

Hessenweite Aktionswoche: Sport für Menschen mit Krebs

Nordic in der Natur. © Foto: Thomas Kunz (Sachsen) / pixelio.de
Nordic in der Natur. © Foto: Thomas Kunz (Sachsen) / pixelio.de

Sport für Menschen mit Krebs: Moderate sportliche Betätigung verbessert nachweislich die Lebensqualität von Krebspatienten. Sportvereine und andere Einrichtungen in ganz Hessen können nun eigene Sportaktionstage durchführen. Jede Veranstaltung wird dabei mit 300 Euro gefördert.

Dass Sport das Wohlbefinden und die Lebensqualität verbessern kann, davon überzeugten sich bereits 2012 mehr als 300 Teilnehmer beim 1. Deutschen Sportfest für Menschen mit Krebs. „Ich bin froh, dass ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe und gekommen bin. Hier konnte jeder die Sportangebote wahrnehmen, die er sich zutraut“, resümierte Eva Massingue. Sie war Teilnehmerin des 1. Deutschen Sportfestes für Menschen mit Krebs, bei dem Betroffene behutsam an sportliche Aktivität herangeführt und ihnen so Wege zu mehr Lebensqualität aufgezeigt wurden. Veranstaltet wurde das Sportfest in Wiesbaden von der Stiftung Leben mit Krebs. 2014 wird das Sportfest erneut stattfinden.

Sport für Menschen mit Krebs – Ihr Aktionstag

Um bis dahin weitere Betroffene zu Sport als wirksame Unterstützung in der Therapie anzuregen, ruft die Stiftung dieses Jahr eine Aktionswoche „Sport für Menschen mit Krebs“ in Hessen aus: Vom 14. bis zum 21. September 2013 können Sportvereine, Kliniken, Krebssportgruppen, Selbsthilfegruppen und andere Institutionen eigene mindestens zweistündige Sportaktionstage für Menschen mit Krebs durchführen. Dabei geht es keineswegs um sportliche Höchstleistungen oder aufwändige Sportfeste - vielmehr soll den Betroffenen die Gelegenheit gegeben werden, verschiedene Bewegungsangebote auszuprobieren, um so vielleicht eine bereichernde und obendrein gesunde Freizeitbeschäftigung zu finden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für jeden Aktionstag

Hilfestellung bei der Organisation, Durchführung sowie Gestaltung des Sportprogrammes erhalten die Veranstalter dabei von der Stiftung Leben mit Krebs: Sie bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Aktionstage, einen Kriterienkatalog zur finanziellen Förderung sowie weitere Informationsmaterialien an. Interessierte Einrichtungen erhalten ausführliche Beschreibungen. Ziel ist es, den organisatorischen Aufwand für Interessierte so gering wie möglich zu halten.

Unterstützt wird die Stiftung von der Goethe-Universität Frankfurt, Abteilung Sportmedizin - unter der Federführung von Prof. Winfried Banzer. „Bewegung wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die Lebensqualität aus. Denn unabhängig davon, ob man gesund oder krank ist: Sport kann viel bewegen – soziale Kontakte werden geknüpft und die Lebensfreude steigt“, fasst Klaus Schrott, Vorsitzender der Stiftung Leben mit Krebs, die Hintergründe der Aktion zusammen.

300 Euro Förderung für Ihren Aktionstag

Um neben der organisatorischen Unterstützung einen weiteren Anreiz zu bieten, erhält jeder Veranstalter, der einen Sportaktionstag mit mindestens zehn Teilnehmern durchführt, eine Förderung von 300 Euro. Weitere Förderungskriterien sind zudem die Dokumentation und Anmeldung des Sportaktionstages. Die eigenen Angebote der teilnehmenden Vereine oder Sportgruppen können als Schnupperangebote zusätzlich mit eingebracht werden.

Anmeldungen und weitere Informationen finden Interessierte unter www.sportfest-krebs.de .

Die Stiftung Leben mit Krebs
Seit ihrer Gründung im Jahre 2005 hat es sich die Stiftung Leben mit Krebs zum Ziel gemacht, die Lebensqualität krebserkrankter Menschen entscheidend zu verbessern. Die Stiftung fördert hierfür therapieunterstützende Angebote und wissenschaftliche Projekte, die das Leben mit Krebs ein Stück mehr leichter machen sollen. Als zentraler Schwerpunkt hat sich die Stiftung zur Aufgabe gemacht die Bewegungstherapie für Patienten zu etablieren. Weitere Informationen im Internet unter www.stiftung-leben-mit-krebs.de.

Informationsflyer zur
Aktionswoche "Sport für Menschen mit Krebs" vom 14. - 21. September 2013

Pressemitteilung Stiftung Leben mit Krebs
Mark Appel, medandmore communication GmbH, Friedberger Straße 2, 61350 Bad Homburg, Tel.: 06172 / 96 61–22, Fax: 06172/96 61–11, eMail: mark.appel@medandmore.de
21.07.2013
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück