• Verbände [+]
  • Thomas Schönemann

Radln gegen Krebs

Spendenaktion des Cancer Centers Dachau sowie des Onkologischen Zentrums Traunstein

Radln gegen Krebs. © Foto: Dieter Schütz / pixelio.de
Radln gegen Krebs. © Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Für eine gemeinsame Spendenaktion zugunsten der Bayerischen Krebsgesellschaft radelten am 26.07.2014 mehr als 30 Ärzte und Mitarbeiter des HELIOS Amper-Klinikums Dachau, des Klinikums Traunstein, sowie Niedergelassene Ärzte und Mitarbeiter der Volks- und Raiffeisenbank Dachau, als auch weitere Radsportbegeisterte von Dachau nach Chieming am Chiemsee.

Start der rund 120 Kilometer langen Tour war das Klinikum in Dachau. Von dort führte die Route über Oberschleißheim, Garching, Markt Schwaben durch den Ebersberger Forst, über Ebersberg nach Seebruck und endete schließlich in Chieming am Chiemsee. Neben dem sportlichen Erlebnis stand bei der mehr als sechs Stunden langen Tour vor allem der Teamgeist im Vordergrund. Und nicht zuletzt die bei der gemeinsamen Aktion gesammelten Spendensumme in Höhe von 725 Euro, die an die Bayerische Krebsgesellschaft überwiesen wird.

„Ein Ausdauersport, wie etwa Radfahren, wirkt prophylaktisch gegen Tumorerkrankungen. Dies ist eine anerkannte Tatsache. Mit unserer gemeinsamen Aktion ‚Radln gegen Krebs’ wollten wir dafür wieder mehr Bewusstsein schaffen und gleichzeitig die Bayerische Krebsgesellschaft unterstützen. Über den erzielten Spendenbetrag freue ich mich daher sehr“, so Prof. Dr. Horst-Günter Rau, Leiter des Cancer Centers Dachau. „Der Zuspruch für diese Aktivität war enorm, was uns ermuntert, im nächsten Jahr eine ähnliche Tour zu planen.“

Im HELIOS Amper-Klinikum Dachau werden jedes Jahr rund 23.000 und in der HELIOS Amper-Klinik Indersdorf rund 1.000 akutstationäre sowie 1.100 Reha-Patienten versorgt. Weitere 39.000 Patienten werden ambulant von den über 1.200 Mitarbeitern medizinisch versorgt. Die 12 Fachabteilungen verfügen zusammen über 465 akutstationäre Betten. Die Geriatrische Reha über weitere 60 Betten.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 51 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, sieben Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,2 Millionen Patienten, davon mehr als 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 69.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2013 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressemitteilung HELIOS Kliniken
Beatrice Charrier, Tel.: 08131 / 76 533, Mobil: 0162 / 2625749, eMail: beatrice.charrier@helios-kliniken.de
07.08.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück