• Verbände [+]
  • Denise Reimbold

8.000 Euro Preisgeld

vdek schreibt Fotowettbewerb "Was kann Selbsthilfe?" aus

Fotowettbewerb. © Foto: Karl-Heinz Laube / pixelio.de
Fotowettbewerb. © Foto: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) schreibt einen bundesweiten Fotowettbewerb „WAS KANN SELBSTHILFE?“ aus. Ziel ist es, das breite Spektrum der Aktivitäten, Projekte, Initiativen und Gruppen in der gesundheitlichen Selbsthilfe abzubilden. Zur Teilnahme eingeladen sind Studierende an deutschen Hochschulen, Fachhochschulen, Fachschulen und Akademien für Fotografie und Design sowie junge Fotografen und Designer bis zwei Jahre nach Studienabschluss. Einsendeschluss ist Freitag, der 12. Februar 2016.

Für Millionen Menschen in Deutschland sind gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen wichtige Anlaufstellen. Ob Rheuma, Krebs, Sucht oder seltene Erkrankungen – Betroffene erhalten durch den Kontakt mit anderen Menschen zusätzliche Unterstützung, die Gemeinschaft gibt ihnen Kraft und hilft, Krisen zu überwinden. Die gesundheitliche Selbsthilfe hat sich längst als eine wichtige Größe im Gesundheitswesen etabliert.

„Für die Ersatzkassen ist die Gesundheitsselbsthilfe seit Jahrzehnten ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Selbsthilfe 2016 mit rund 28 Millionen Euro. Mit unserem Fotowettbewerb wollen wir junge Menschen ermutigen, sich kreativ mit der großen Vielfalt der Selbsthilfe-Aktivitäten auseinanderzusetzen“, erklärt Christian Zahn, Verbandsvorsitzender des vdek. „Wir freuen uns besonders, dass Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Schirmherrschaft für unsere Ausschreibung übernommen hat.“

Die besten Wettbewerbsbeiträge werden im Frühjahr 2016 von einer prominent besetzten Jury prämiert. Es winken Preisgelder von insgesamt 8.000 Euro (1. Preis: 4.000 Euro, 2. Preis: 2.500 Euro, 3. Preis: 1.500 Euro). Aus den Siegerfotos und weiteren überzeugenden Einsendungen wird eine Wanderausstellung konzipiert, die im Sommer 2016 in Berlin anlässlich der offiziellen Preisverleihung eröffnet wird. Die Ausstellung wird anschließend von den vdek-Landesvertretungen in allen Bundesländern einem breiten Publikum präsentiert. Zudem werden die ausgestellten Arbeiten in einem Ausstellungskatalog veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb, die Teilnahmebedingungen und das Teilnahmeformular stehen im Internet unter www.vdek.com/ueber_uns/vdek-fotowettbewerb/selbsthilfe.html zum Download bereit.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 26 Millionen Menschen in Deutschland versichern:

- Techniker Krankenkasse (TK)
- BARMER GEK
- DAK-Gesundheit
- Kaufmännische Krankenkasse - KKH
- HEK – Hanseatische Krankenkasse
- Handelskrankenkasse (hkk)
* (sortiert nach Mitgliederstärke)

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist die Nachfolgeorganisation des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen e. V. (VdAK), der am 20. Mai 1912 unter dem Namen „Verband kaufmännischer eingeschriebener Hilfskassen (Ersatzkassen)" in Eisenach gegründet wurde. In der vdek-Zentrale in Berlin sind rund 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

In den einzelnen Bundesländern sorgen 15 Landesvertretungen mit insgesamt rund 320 sowie weiteren 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pflegestützpunkten für die regionale Präsenz der Ersatzkassen.

Pressemitteilung Verband der Ersatzkassen e.V.
Michaela Gottfried, vdek, Pressesprecherin und Abteilungsleiterin Kommunikation, Askanischer Platz 1, 10963 Berlin, Tel.: 030 / 26931 - 1200, Fax: 030 / 26931 - 2915, Mobil: 0173 / 2513133, eMail: michaela.gottfried@vdek.de
18.11.2015
22.06.2017, 11:21 | dre
Stichwörter:
Zurück