Beiträge nach Stichwort

| Susan G. Komen Deutschland e.V.

Am Sonntag, dem 20. Januar 2013, beginnen um 14 Uhr zwischen Starnberg und Stralsund Yogastunden, die nicht allein dem klassischen Neujahrs-Vorsatz dienen, mehr Sport zu treiben und Stress abzubauen. Weiterlesen

| Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V.

Krebstherapien zeitgleich: Die Krebsgeschwulst abtöten und gestreute, „unsichtbare“ Krebszellen vernichten: Kombinierte Strahlen- und Chemotherapie gegen Krebs erweist sich zunehmend als erfolgreich. Weiterlesen

| Mamma MIA!

Vorschau auf das erste Heft des neuen Jahres 2013: Die Standardbehandlung bei Brustkrebs besteht meist aus der operativen Entfernung des Tumors, einer Chemo- und Strahlentherapie sowie – je nach Tumorart – einer Antihormon- oder Antikörpertherapie. So genannte „komplementäronkologische“ Therapieformen werden den Betroffenen in Akutkliniken selten angeboten. Weiterlesen

| Dresdner Krebsforschung wächst

Am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) wird zum 1. Januar 2013 ein neues Institut für Radioonkologie gegründet. Institutsdirektor ist der Dresdner Krebsforscher Prof. Michael Baumann, der auch die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Dresden leitet sowie für das Dresdner OncoRay-Zentrum spricht. Weiterlesen

| Merck

Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom: Phase-III-Studie START(a) mit Wirkstoff L-BLP25 (zuvor als Stimuvax® bezeichnet) hat nicht den primären Endpunkt einer statistisch signifikanten Verbesserung des Gesamtüberlebens erreicht. Weiterlesen

| Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V.

"Wir brauchen mehr Kooperation statt Konkurrenz in der Krebstherapie". Ideen einer ganzheitlichen, integrativen Krebstherapie finden immer stärker Anerkennung" – Sinnvolle Kombination von konventionellen, innovativen Verfahren und komplementären Therapien steigert die Heilungschancen bei Krebs. Weiterlesen

| Nationaler Krebsplan

Deutschen Krebshilfe e.V. sorgt mit ihrem finanziellen Engagement, dass der Aufbau der im Nationalen Krebsplan vorgesehenen flächendeckenden klinischen Krebsregister einen großen Schritt vorankommt. Weiterlesen

| Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V.

Bei Krebs ist der Blick meist auf die Krankheit und den Patienten gerichtet. Doch wie geht es den Angehörigen? Was brauchen sie, um gute Begleiter zu sein – und wie sorgen sie selbst gut für sich? Weiterlesen

| Akute Myeloische Leukämie

Heidelberger Krebsforscher haben einen Ansatzpunkt für eine breit anwendbare Behandlung der akuten myeloischen Leukämie (AML), einer aggressiven Blutkrebserkrankung, gefunden. Weiterlesen

| Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V.

Krebspatienten fühlen sich ihrer Krankheit oft ausgeliefert. Mehr als ein Drittel der Patienten, die eine Strahlentherapie antreten, leidet zusätzlich unter Angst und Depressivität. Weiterlesen

| Komplementär- und Alternativmedizin

Komplementär- und Alternativmedizin (CAM) spielt wichtige Rolle in Europas Gesundheitswesen. Wissenschaftler des EU-Projektes CAMbrella fordern deshalb eine gemeinsame europäische Forschungsstrategie. Weiterlesen

| Deutsche ILCO e.V.

Am 17. November 2012 wählten die Bundesdelegierten den neuen Vorsitzenden der ILCO. Mit Dieter Gutschick wurde ein bereits seit vier Jahren aktives Vorstandsmitglied mit großer Mehrheit gewählt. Weiterlesen

| Sport für Krebspatienten

Onkologische Trainingstherapie: Ziel des Projektes ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse in die therapeutische Praxis umzusetzen und Trainingsempfehlungen für häufigste Krebserkrankungen zu entwickeln. Weiterlesen

| Susan G. Komen Deutschland e.V.

Das Siegerfoto steht fest: "La Ola" von Günter Bodirsky aus Bad Vilbel. Das Frankfurter Race-Komitee von KOMEN Deutschland hatte für den 13. Race for the Cure in der Finanzmetropole zu einem Fotowettbewerb aufgerufen, der das Besondere des Solidaritätslaufs mit Brustkrebskranken am 30. September festhält. Weiterlesen

| Susan G. Komen Deutschland e.V.

Erstmals macht sich ein Mann beim kombra-Seminar in Frankfurt fit für die Selbsthilfe: Mammakarzinom beim Mann? Dass Brustkrebs keine reine Frauenkrankheit ist, erfahren in Deutschland 500 bis 600 Männer jedes Jahr neu am eigenen Körper. Weiterlesen

| Klinik für Tumorbiologie Freiburg

Pflegewissenschaftliches Konzept für die „bestmögliche Pflege“: Als Modelleinrichtung der klinischen Krebsforschung mit eigenen Forschungsbereichen engagiert sich die Klinik für Tumorbiologie auch im Bereich der Pflegewissenschaft. Weiterlesen

| IQWiG

Bei Verdacht auf einen erneut auftretenden Darmkrebs, lassen die derzeit verfügbaren Studiendaten keine belastbaren Schlussfolgerungen zu Vor- und Nachteilen der PET alleine oder in Kombination mit einer CT zu. Weiterlesen

| Deutsche Hirntumorhilfe e.V.

Am Samstag, den 10. November 2012 findet zum 31. Mal der bundesweite Informationstag zum Thema „Fortschritte in der Therapie von Hirntumoren“ statt. Renommierte Experten stellen bewährte und innovative Therapiekonzepte vor. Weiterlesen

| Dr. Ruth Sittl / PD Dr. Angelika Lampert

Wie die schmerzhaften Missempfindungen entstehen, unter den Patienten mit Oxaliplatin-haltiger Chemotherapie leiden, konnten Dr. Ruth Sittl und PD Dr. Angelika Lampert gemeinsam mit ihren Forschungsgruppen herausfinden. Weiterlesen

| Susan G. Komen Deutschland e.V.

Mit der Zahl von 7553 Frauen und Männern vermeldete Susan G. Komen Deutschland - Verein für die Heilung von Brustkrebs beim 13. Race for the Cure einen neuen Teilnehmerrekord, der eine Summe im mittleren fünfstelligen Bereich für den guten Zweck erbrachte. Weiterlesen