• Politik [+]
  • von Thomas Heckmann

SoVD Sozialverband Deutschland

Bürgerversicherung statt Frischzellenkur für PKV

Logo SoVD © Foto: SoVD Sozialverband Deutschland
Logo SoVD © Foto: SoVD Sozialverband Deutschland

SoVD-Präsident Adolf Bauer äußert sich zu den Medienberichten über eine Öffnung der privaten Krankenkassen für alle Versicherten.

Bilder Adolf Bauer, SoVD-Präsident. © Foto: ISoVD Sozialverband Deutschland
Bilder Adolf Bauer, SoVD-Präsident. © Foto: ISoVD Sozialverband Deutschland

"Schon heute können weit über hunderttausend privat Versicherte ihre Beiträge nicht mehr aufbringen.

Und diese Zahl wächst. Die in den Medien zitierte "Vision" des Gesundheitsministers, Wahlfreiheit zwischen einer privaten und einer gesetzlichen Krankenversicherung zu eröffnen, würde dieses Problem verschärfen. Das im Frühjahr verabschiedete Gesetz gegen die soziale Überforderung bei Beitragsschulden zeigt, zu welchen schwerwiegenden Auswirkungen das Schuldenjoch führt. Hier besteht nach wie vor Handlungsbedarf. Anstatt sich in Gedanken über eine Frischzellenkur für die privaten Krankenversicherer zu verlieren, sollten die Bundesregierung und Minister Bahr verstärkt den sozialen Ausgleich in der Krankenversicherung ins Auge fassen. Hierfür liegt bereits ein konkretes SoVD-Konzept für eine Bürgerversicherung auf dem Tisch."

Pressemitteilung des SoVD
Benedikt Dederichs, SoVD-Bundesverband, Pressestelle, Stralauer Str. 63, 10179 Berlin, Tel.: 030 / 72 62 22 129 (Sekretariat -123), Fax: 030 / 72 62 22 328, eMail: pressestelle@sovd.de
27.08.2013
06.03.2024, 15:44 | vth

Zurück