• Praxis [+]
  • von Thomas Heckmann

Deutsches Krebsforschungszentrum

Spende mit Leuchtkraft: Laborgerät für junge Forscher

DKFZ Hauptgebäude. © Foto: Tobias Schwerdt
DKFZ Hauptgebäude. © Foto: Tobias Schwerdt

Ein hochmodernes Analysegerät im Wert von rund 43.000 Euro steht dem Heidelberger Life-Science Lab im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) ab sofort dank der Firma Becton Dickinson GmbH zur Verfügung.

Mit dem kompakten und leistungsstarken Durchflusszytometer BD Accuri C6 können die Nachwuchsforscher im Life Science Lab eine grundlegende Methode der Zellanalyse erlernen.

Die Zellen werden in hohem Tempo einzeln durch Laserstrahlen im Inneren des Gerätes geleitet. Dabei streuen sie je nach Form, Größe und Struktur das Licht unterschiedlich. Zudem können zuvor vorgenommene Fluoreszenzmarkierungen in oder auf der Zelle zum Leuchten gebracht werden. Detektoren fangen die Signale auf und werten sie aus. Auf diese Weise lassen sich nicht nur unterschiedliche Zelltypen identifizieren und auszählen, sondern auch funktionale Eigenschaften der untersuchten Zellen ableiten.

„Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Spende. Dadurch können wir die Life-Science Lab Teilnehmer schon früh mit einem wichtigen Verfahren der klinischen, biotechnischen und zellbiologischen Grundlagenforschung vertraut machen. Ich bin überzeugt, dass das Gerät in vielen spannenden Experimenten zum Einsatz kommen wird“, freut sich Privatdozent Dr. Rüdiger Arnold, Leiter des biowissenschaftlichen Labors im Life-Science Lab.

Das Heidelberger Life‐Science Lab ist eine Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ, Heidelberg) und hat die Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich-technisch besonders interessierter und begabter Mittel- und Oberstufenschüler und Studenten zur Aufgabe. Der Schwerpunkt ist auf die Life-Sciences gerichtet.

Dr. Stefanie Seltmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Deutsches Krebsforschungszentrum
Dr. Stefanie Seltmann, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Deutsches Krebsforschungszentrum, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg, Tel.: 06221 42 2854, Fax: 06221 42 2968, eMail: presse@dkfz.de
29.01.2013
19.02.2024, 19:45 | vth
Stichwörter:

Zurück