• Forschung [+]
  • Thomas Schönemann

100.000 Sequenzierungen geplant

DNA-Projekt soll England weltweit führend machen

DNA: Revolution durch Großprojekt erwartet. © Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
DNA: Revolution durch Großprojekt erwartet. © Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Ein Projekt, das zum Ziel hat, die Medizin zu revolutionieren, indem es die Geheimnisse der DNA entschlüsselt, findet derzeit in England statt. Laut Premierminister David Cameron soll dieses Projekt Großbritannien innerhalb von einigen Jahren weltweit führend in der Genforschung machen.

Vier Jahre Projektdauer

Die ersten genetischen Codes von Menschen mit Krebs und seltenen Krankheiten wurden bereits sequenziert. Das Ziel sind 100.000. Experten wie Jeremy Farrar, der Direktor des teilnehmenden Wellcome Trust http://wellcome.ac.uk, gehen davon aus, dass die Forschungsergebnisse zu zielgenauen Therapieformen führen, die die Chemotherapie der Vergangenheit angehören lassen werden.

Fortschritte in der Genetik haben zum Beispiel nachgewiesen, dass es sich bei Brustkrebs nicht um eine Krankheit, sondern um mindestens zehn Krankheiten handelt. Jede dieser Krankheiten hat eine andere Ursache und eine andere Lebenserwartung. Jeder Fall bedeutet eine andere Behandlung. Das vier Jahre laufende Projekt wird von Genomics England http://genomicsengland.co.uk geleitet.

Pilotprojekte wurden in Institutionen in ganz England gestartet. Mit dabei sind Einrichtungen in Newcastle, Cambridge und London. Das erste Genom wurde am 30. Mai sequenziert. Derzeit hat das Projekt die Zahl 100 überschritten. Bis zum Ende des Jahres soll ein Wert von 1.000 erreicht sein. Ende 2015 sollen es bereits 10.000 sein. Ein einzelnes menschliches Genom enthält mehr als eine Mrd. Basenpaare.

15.000 Familien nehmen teil

Das Genom des Tumors eines Patienten wird nach Unterschieden mit dem genetischen Code von gesundem Gewebe untersucht. Bei Menschen mit seltenen Krankheiten wird die DNA bei häufig betroffenen Kindern mit der von engen Verwandten verglichen. Forscher von Universitäten und Pharmariesen werden für ihre Forschung Zugang zu diesen Daten erhalten. 15.000 Familien mit seltenen Krankheiten werden teilnehmen. Genomics England wird seinen Hauptsitz beim Wellcome Trust Sanger Institute http://sanger.ac.uk in Cambridge haben.

Pressetext.Redaktion / pte20140801007
Michaela Monschein, Tel.: +43-1-81140-300, eMail: monschein@pressetext.com
01.08.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück