• KAM [+]
  • Thomas Schönemann

Krankenkassen

IKK startet Leistungsoffensive Naturheilverfahren

Wellness-Pyramide. © Foto: NicoLeHe / pixelio.de
Wellness-Pyramide. © Foto: NicoLeHe / pixelio.de

Die Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) bietet ihren Versicherten ab sofort ein komplettes Paket anerkannter ambulanter Naturheilverfahren im Rahmen eines neuen IKKBB-Naturheilkontos. So lautete ein zentrales Ergebnis der aktuellen Sitzung des IKK-Verwaltungsrates am 04.04.2014 - im Rahmen einer Klausurtagung am vergangenen Wochenende.

Die Auswertung der aktuellen IKK-Kundenbefragung ergab, dass auch IKK-Versicherte immer häufiger alternative Heilmethoden als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin wünschen. Zugleich wurde deutlich, dass innerhalb der breiten Palette an Naturheilverfahren jedoch sehr individuell ausgewählt wird. Die IKK BB bündelt daher jetzt ein umfassendes alternatives Leistungsangebot in ihrer Satzung: Das neue IKKBB-Naturheilkonto orientiert sich am "Hufeland-Verzeichnis der besonderen Therapierichtungen" und erstattet interessierten IKK-Versicherten 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 150 Euro pro Kalenderjahr, bei Mitgliedern mit mitversicherten Familienangehörigen bis max. 300 Euro pro Jahr, für frei wählbare ambulante Naturheil-Therapien.

Auch für werdende Mütter erweitert die IKK BB ihr Angebot: Kosten, die ab der 37. Schwangerschaftswoche für die Inanspruchnahme der Rufbereitschaft einer freiberuflich tätigen Hebamme entstehen können, werden ab sofort mit 100 Euro bezuschusst.

Die IKK BB reagiert damit bereits 2014 offensiv und ausdrücklich kundenorientiert auf den anstehenden Kurswechsel des Gesetzgebers in punkto Gesundheitspolitik. Uwe Ledwig, amtierender Vorsitzender des IKK-Verwaltungsrates, erläuterte die strategische Ausrichtung der IKK BB:

"Natürlich wird ab 2015 die Bedeutung des individuellen Beitragssatzes für die GKV-Versicherten steigen. Als IKK wollen und werden wir bewusst Impulse in zwei Richtungen setzen: Einerseits planen wir, mit einem günstigen Beitragssatz die IKK-Versicherten künftig finanziell zu entlasten. Andererseits aber machen wir jetzt schon deutlich, dass sinnvolle gesundheitliche Versorgung auch über gesetzliche Leistungen hinaus einen gleichwertigen Qualitätsfaktor bei der Wahl und Bewertung der eigenen Kasse darstellen. Die IKK BB bietet daher beides!"

Pressemitteilung iKK Brandenburg und Berlin
Pressesprecherin Gisela Köhler, Ziolkowskistr. 6, 14480 Potsdam, Tel: 0331 7 64 63-160, eMail: gisela.koehler@ikkbb.de
08.04.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück