• KAM [+]
  • Thomas Schönemann

Ganzheitsmedizinischer Kongress

Kongress "Silent Inflammation" am 4.-5. April in Wien

Wien. Riesenrad auf dem Prater. © Foto: Didi01 / pixelio.de
Wien. Riesenrad auf dem Prater. © Foto: Didi01 / pixelio.de

Entzündungen sind an sich physiologische Reaktionen unseres Abwehrsystems zur Erhaltung oder Wiederherstellung unserer Gesundheit. Hingegen sind chronische Entzündungen von geringer Intensität - sogenannte "stille Entzündungen" (silent inflammations) ein gemeinsames Merkmal vieler chronischer Zivilisationskrankheiten. Bei einem hochkarätig besetzten ganzheitsmedizinischen Kongress Anfang April in Wien steht die Rolle der Komplementärmedizin im Zusammenhang mit der Problematik der "silent inflammation" im Mittelpunkt.

Einleitend werden aktuelle naturwissenschaftliche bzw. schulmedizinische Erkenntnisse über Ursachen und potenzielle Folgen der "silent inflammation" sowie ihrer Beteiligung an Zivilisationskrankheiten wie beispielsweise Adipositas, Typ 2 Diabetes, metabolisches Syndrom oder Herzinfarkt präsentiert. Im Anschluss referieren namhafte Ärztinnen und Ärzte aus dem In- und Ausland über die vielfältigen Möglichkeiten, immunologische Störungen mittels komplementärmedizinischer Methoden zu erkennen und zu behandeln.

Breites Themenspektrum

Das Themenspektrum reicht von diversen Methoden der Akupunktur am Ohr (Aurikulotherapie nach Nogier) zur Detektion von Störfeldern über die Lösung von Immunblockaden mittels Kneippmedizin, therapeutische Anwendungen der Mikroimmuntherapie, Homöopathie, Ayurveda-Medizin, Aromatherapie, Osteopathie, anthroposophischen Medizin, tibetanischen Phytotherapie sowie Anwendungen der Neuraltherapie zur Diagnostik und Therapie komplexer Schmerzzustände bis hin zum Einsatz der Hyperthermie bei Krebserkrankungen. Darüber hinaus stellen die Expertinnen und Experten Erklärungsmodelle der verschiedensten komplementärmedizinischen Richtungen bzw. aus ganzheitsmedizinischer Sicht für die Ursachen und Abläufe immunologischer Störungen und von "silent inflammation" vor.

Der Kongress findet von 4. bis 5. April 2014 im FH Campus, 1100 Wien, Favoritenstraße 226, statt und wird gemeinsam von der GAMED - Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin und dem Dachverband der österreichischen Ärztinnen und Ärzte für Ganzheitsmedizin veranstaltet. Er richtet sich an ÄrztInnen, TherapeutInnen, medizinisches Fachpersonal und interessierte Laien.

Hennrich Daniela - Hennrich.PR
Daniela Hennrich, Hennrich Daniela - Hennrich.PR, Tel.: +43 1 879 99 07, eMail: office@hennrich-pr.at
20.02.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück