• Kongresse [+]
  • Denise Reimbold

Biotechnica 2013

DSMZ auf der BIOTECHNICA 2013

BIOTECHNICA - Europas Branchentreff Nr. 1 für Biotechnologie und Life. © Foto: 2012 Deutsche Messe AG
BIOTECHNICA - Europas Branchentreff Nr. 1 für Biotechnologie und Life. © Foto: 2012 Deutsche Messe AG

Mikroorganismen und Tumorzellen in zertifizierter Qualität für die Forschung. Experten der DSMZ informieren auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen über die Kulturensammlung und neue wissenschaftliche Services.

Durch die modernen Biowissenschaften nehmen die Verwendungszwecke für Bakterien, Pilze, Bakteriophagen und menschliche, tierische oder pflanzliche Zelllinien ständig zu. Im größten Bioressourcenzentrum Europas, dem Leibniz-Institut DSMZ–Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig mit einem Sammlungsumfang von fast 48.000 Kulturen, bestellen mehr als 10.000 Wissenschaftler aus über 80 Ländern ihre Biomaterialien mit zertifizierter Qualität.

Über den Online-Shop der DSMZ sind annähernd 27.000 verschiedene Bakterientypen und Pilzstämme, 800 Pflanzenzelllinien, 1.300 Pflanzen-Viren und Antiseren und 4.800 verschiedene Typen genomischer Bakterien-DNA im Angebot.

Über 30.000 Kulturen werden jährlich in alle Welt verschickt, um mit deren Hilfe Infektionen und Krankheiten zu erforschen oder neue technische Verfahren zu entwickeln. Besonders gefragt sind über 700 menschliche und tierische Zelllinien, die in der Krebsforschung als Modellsysteme genutzt werden.

Die DSMZ ist mit ihren umfangreichen exzellenten wissenschaftlichen Services und einem breiten Spektrum an biologischen Materialien seit Jahrzehnten weltweiter Partner für Forschung und Industrie. Hier werden werden routinemäßig Spitzentechnologien zur Identifizierung und Charakterisierung von Mikroorganismen eingesetzt, wie Hochdurchsatzanalysen (Next Generation Sequencing, RNA-und DNA-Sequenzanalysen und Chemotaxonomie). Als internationale Patenthinterlegungsstelle bietet die DSMZ die bundesweit einzigartige Möglichkeit, biologisches Material nach den Anforderungen des Budapester Vertrags aufzunehmen. Regelmäßig werden an der DSMZ Wissenschaftler auf den Gebieten Kulturensammlung, Konservierung, Taxonomie, Identifizierung und Laborsicherheit geschult.

DSMZ lädt alle Interessierten ein, sie auf der BIOTECHNICA zu besuchen:

Dienstag, 8. Oktober bis Donnerstag 10.Oktober 2013
von 9 bis 18 Uhr
Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen
Halle 9, Stand E 13, Messegelände, 30521 Hannover

Bitte melden Sie sich für Fachbesuchertickets unter press@dsmz.de an.

Ansprechpartner am DSMZ Stand:

• Susanne Thiele, Presse und Kommunikation
• Prof. Dr. Hans G. Drexler und Dr. Hilmar Quentmeier, Menschliche und Tierische Zellkulturen
• Dr. Manuela Schüngel, EU-Projekt MIRRI (Microbial Resource Research Infrastructure, www.mirri.org)

Über das Leibniz-Institut DSMZ
Das Leibniz-Institut DSMZ–Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH ist eine Einrichtung der Leibniz-Gemeinschaft und mit seinen umfangreichen wissenschaftlichen Services und einem breiten Spektrum an biologischen Materialien seit Jahrzehnten weltweiter Partner für Forschung und Industrie. Als einem der größten biologischen Ressourcenzentren seiner Art wurde der DSMZ die Übereinstimmung mit dem weltweit gültigen Qualitätsstandard ISO 9001:2008 bestätigt. Als Patenthinterlegungsstelle bietet die DSMZ die bundesweit einzigartige Möglichkeit, biologisches Material nach den Anforderungen des Budapester Vertrags aufzunehmen. Neben dem wissenschaftlichen Service bildet die sammlungsbezogene Forschung das zweite Standbein der DSMZ. Die Sammlung mit Sitz in Braunschweig existiert seit 42 Jahren und beherbergt mehr als 48.000 Kulturen und Biomaterialien. Die DSMZ ist die vielfältigste Sammlung weltweit: neben Pilzen, Hefen, Bakterien und Archaea werden dort auch menschliche und tierische Zellkulturen sowie Pflanzenviren und pflanzliche Zellkulturen erforscht und archiviert. www.dsmz.de

Susanne Thiele, Stabstelle Presse und Kommunikation, Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH
04.10.2013
22.06.2017, 11:21 | dre
Stichwörter:
Zurück