• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

ADKA e.V.

39. Wissenschaftlicher Kongress der ADKA in Hamburg

Mörser. © Foto: ABDA
Mörser. © Foto: ABDA

Von Donnerstag, 15.5.2014 bis Samstag, 17.5.2014, veranstaltet der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker - ADKA e.V. in Hamburg seinen jährlichen wissenschaftlichen Kongress zum Thema "Der elektronische Arzneimittelversorgungs-Prozess - Schlüssel zur Arzneimitteltherapiesicherheit". Dazu werden rund 800 Teilnehmer im CCH erwartet.

Dr. Torsten Hoppe-Tichy, Präsident der ADKA, meint dazu: "Qualität und Sicherheit der Behandlung im Krankenhaus ist ein Thema mit immer größer werdender Bedeutung. Gerade im Bereich der Arzneimitteltherapie gibt es Risiken, die durch den gezielten Einsatz von Apothekern im Krankenhaus wirksam vermieden werden können. Der elektronische Verordnungsprozess ist dabei ein wichtiges Werkzeug. Wir wollen in Vorträgen, Seminaren und Workshops die Möglichkeiten und den Stand der Entwicklung zu diesem Thema darstellen."

Gleichzeitig wird in Hamburg bei der Mitgliederversammlung das ADKA-Präsidium turnusgemäß neu gewählt.

Die ADKA vertritt die Interessen von rund 1.900 deutschen Krankenhausapothekern. Im Fokus der Verbandsarbeit steht, die größtmögliche Sicherheit der Arzneimittelversorgung aller Klinikpatienten zu gewährleisten.

Weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.adka.de

Pressemitteilung Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker
Klaus Tönne, Geschäftsführer, ADKA e.V., Alt Moabit 96, 10559 Berlin, Tel.: 030 / 3980 8752, Fax: - 8753, eMail: gf@adka.de
12.05.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück