• Kongresse [+]
  • Thomas Schönemann

TELEMED 2014

Telemedizin verändert das Gesundheitswesen

TELEMED 2014 - Cover des Programm-Flyers. © Foto: TMF e.V.
TELEMED 2014 - Cover des Programm-Flyers. © Foto: TMF e.V.

Auch wenn immer noch Vergütungsfragen zu klären und rechtlich-organisatorische Hürden zu nehmen sind: Die Gesundheitstelematik entwickelt sich unaufhaltsam weiter und erschließt neue Anwendungsfelder. Neue innovative Lösungen sorgen für neue Formen der Unterstützung von Diagnostik, Therapie, Patientenbetreuung und medizinischer Forschung.

Auf diese Weise verändert sich schrittweise das Gesundheitswesen unserer Gesellschaft. Die TELEMED 2014 reflektiert mit einem breiten Themenspektrum den weiten Bogen der heutigen Gesundheitstelematik: Rechtsfragen und Datenschutz, Evaluation und Nutzenbewertung, Klassifikationen und Terminologien sowie Aus- und Weiterbildung sind nur einige der im Programm angesprochenen Fragen.

Die TELEMED 2014 steht unter der Überschrift „Dokumentation und Archivierung, Haftungsfragen und Patientenrechte in der Gesundheitstelematik und Telemedizin. Sie findet am 13. und 14. Oktober 2014 in Berlin statt.

Podiumsdiskussion zum neuen eHealth-Gesetz

Die Tagung bietet auch ein Forum für den gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und gesundheitspolitischen Dialog von Anbietern, Anwendern, Wissenschaft und Politik rund um IT-gestützte Verfahren zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung. Insbesondere ist hierzu am Ende des ersten Kongresstages eine Podiumsdiskussion zum neuen eHealth-Gesetz geplant, das seitens der Bundesregierung noch für dieses Jahr angekündigt wurde.

Das Programm bietet eingeladene und eingereichte Beiträge zu den Themen:

• Internationale Aspekte der Aus- und Weiterbildung im Bereich der Telemedizin
• Beweis und Haftungsrecht in der Gesundheitstelematik
• Datenschutz und Patientenrechte
• Evaluation von Telemedizin-Services und Medizinprodukten – Methoden für eine systematische Nutzen- und Risikobewertung
• Semantische Infrastruktur für aussagefähige Gesundheitsdaten
• Technologische Aspekte zum Beweiskrafterhalt von Daten und gescannten Dokumenten
• Dokumentations- und Archivierungspflichten in der medizinischen Forschung
• Ausblicke für die Weiterentwicklung von Gesundheitstelematik und Telemedizin

Tagungsort
Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin-Mitte, http://www.kaiserin-friedrich-stiftung.de

Registrierung
Online unter http://www.telemed-berlin.de. Tagungsgebühren: 220 € (Normalbucherpreis), 250€ (Spätbucherpreis ab 06.10.2014), 50 € (Studenten, ohne Abendveranstaltung)

Fortbildung
Die Veranstaltung wird mit 15 Punkten durch die Landesärztekammer Berlin zertifiziert.

Weitere Informationen
http://www.telemed-berlin.de - Information und Registrierung zur TELEMED 2014

Anhang
TELEMED 2014 - Programmflyer

Antje Schütt, Geschäftsstelle TMF e.V., TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)
Antje Schütt, Kommunikation und Mitgliederbetreuung, Tel.: 030 / 22 00 24 731, Fax: 030 / 22 00 24 799, eMail: antje.schuett@tmf-ev.de
17.09.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück