• Personalien [+]
  • Thomas Schönemann

Prof. Dr. Andreas Hochhaus

Jenaer Onkologe erneut im Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft

Universitätsklinikum Jena. © Foto: UKJ
Universitätsklinikum Jena. © Foto: UKJ

Prof. Dr. Andreas Hochhaus, Direktor der Klinik für Innere Medizin II, Hämatologie und Internistische Onkologie, am Universitätsklinikum Jena (UKJ) ist erneut in den Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) gewählt worden. Als Vorsitzender der Thüringischen Krebsgesellschaft vertritt Prof. Hochhaus die 16 Landeskrebsgesellschaften im Vorstand der DKG.

2012 war der Jenaer Onkologe erstmals von der Delegiertenkonferenz für dieses Amt gewählt worden. Als wichtige Themen für die kommenden Monate nennt er unter anderem die Finanzierung der ambulanten Krebsberatung und der psychoonkologischen Versorgung sowie die Nutzung des Innovationsfonds für die Arbeit der Landeskrebsgesellschaften, die Vergütung der ambulanten Tumortherapie und der Zweitmeinungen in den Onkologischen Zentren sowie die Umsetzung des Krebsregistergesetzes in den Ländern.

Kontakt:
Universitätsklinikum Jena
Klinik für Innere Medizin II
Prof. Dr. Andreas Hochhaus
Tel. 03641 – 9324201

Prof. Dr. Andreas Hochhaus, Direktor der Klinik für Innere Medizin II, Hämatologie und Internistische Onkologie, am Universitätsklinikum Jena (UKJ).
Prof. Dr. Andreas Hochhaus, Direktor der Klinik für Innere Medizin II, Hämatologie und Internistische Onkologie, am Universitätsklinikum Jena (UKJ). © Foto: UKJ/Szabo
Stefan Dreising, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Universitätsklinikum Jena
Stefan Dreising, Leiter Unternehmenskommunikation, UKJ, Tel.: 03641 / 9-34382, Fax: 03641 / 9-33293, eMail: stefan.dreising@med.uni-jena.de
30.07.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück